Eine bemerkenswerte Alternative: Domaine Robert Denogent

Die Historie dieser Domaine begann nach dem Krieg 1922 mit dem Kauf des Anwesens und Rebparzellen in den besten Lagen durch Claude Denogent und seiner Frau Marie. Er war auch der erste im Gebiet Fuissé, welcher ein Terroirkonzept formulierte und praktizierte.

Im Laufe der Zeit wurde es immer weiter ausgebaut und 1971 übernahm die Tochter Andrée Robert, geborene Denogent die Verantwortung des Besitzes. Im Jahr 1988 kaufte ihr Mann Jean Jacques Robert im Mâconnais fünf Hektaren Reben an besten Lagen. Bis dahin wurden die Ernten immer an Genossenschaften verkauft. Das änderte sich für Jean Jacques Robert mit dem Kontakt zu zwei glühenden Verehrern des einzigartigen Mikroklimas und des Terroirs. Es waren dies der grosse Meister von Morgon, Marcel Lapierre und der amerikanische Importeur Kermit Lynch. Nach und nach wurden radikale Änderungen eingeführt und man erreichte so das volle Potential der Rebberge. Die Weine wurden nun direkt auf dem Weingut abgefüllt und selber vermarktet. Seit 2007 trägt Sohn Nicolas, studierter Önologe die Verantwortung über den Betrieb. Die einzelnen Rebparzellen sind mit 60 bis 90 jährigen alten Rebstöcken bestockt, welche auf verschiedensten Unterlagen wie Granit, Schiefer, Kalkstein, Ton und Kies stehen. Es wird nach streng biologisch organischen Gesichtspunkten gearbeitet. Handlese, schonende Ganztraubenpressung, Spontangärung, alkoholische und malolaktische Fermentation in denselben Barriques, meist in zwei Durchgängen zwischen 15 und 30 Monate lang.

denogent_fuisse2001Pouilly-Fuissé Les Cras Cuvée Claude Denogent 2001
Traubensorte 100% Chardonnay. Reben von 1921 und der Ertrag ist unter 20hl/ha. Ein leuchtendes Goldgelb mit orangen Reflexen. In der Nase enorm duftige, florale und zugleich recht dichte, reife Noten. Weisse und gelbe Früchte, eine dominante Mineralität und eine tolle Struktur. Hoch aromatischer Gaumen, umspielt von weissem Pfirsich, Melone, Zironengras, Feuerstein und etwas mineralischen Noten. Grandioser Nachhall mit etwas Honig und minim gerösteter Eiche, lang anhaltender Abgang. 18/20.

Die Weine der Domaine sind in Deutschland an verschiedenen Adressen erhältlich. In der Schweiz wird die Domaine u.a. durch Gerstl Weinselektionen vertreten.
Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.