marmite food lab vol. 6: Zur Zukunft der Schweizer Kochkunst

Diesmal geht es um die Zukunft der Schweizer Kochkunst. Wie kann diese besser gefördert werden? Wie wird das kulinarische Profil unseres Landes besser geschärft und kann dadurch auch international besser als Gourmet Destination der Zukunft beworben werden? Braucht die Schweiz eine kulinarische Charta? Sterneköche, Touristiker und Vorreiter aus dem Norden vertreten im sechsten marmite food lab-Symposium ihre Ansichten und denken gemeinsam einen Schritt weiter.

Unsere internationalen FachreferentInnen sind:
Kulinarisches Potential: Andreas Caminada und Nenad Mlinarevic
Die beiden Sterneköche prägen die Schweizer Kochkunst auf höchstem Niveau. Wie kann die Arbeit kulinarischer Vordenker gezielter gefördert werden? Welche Rolle können Schweizer Produkte, Produzenten und Politiker spielen?

Agrarpotential: Dominik Flammer und Josef Zisyadis
Der eine ist erfolgreicher Buchautor, der andere Co-Präsident der Organisation Slow Food Schweiz. Beide wissen über die Qualität und den Reichtum an Schweizer Produkten bestens Bescheid und fordern Köche dazu auf, die reichhaltige Palette der Regionalprodukte zu nutzen.

Politisches Potential: The new Nordic
Die Nordische Küche sorgt seit René Redzepi für Furore. Man hat sich organisiert, sich eine gemeinsame Ausrichtung verpasst und so wurde die Destination zum Hotspot für Gourmets aus der ganzen Welt. Die Kollegen vom Nordic Food Lab berichten, wie sie laufend ihre heimische Küche weiterentwickeln und vom Nordic Council of Ministers hören wir, wie es den Staaten gelang die Initiative der Köche politisch zu unterstützen.

Touristisches Potential: Chantal Cartier, Andreas Fleischlin und Martin Sturzenegger
Chantal Cartier ist Marketing Manager bei Schweiz Tourismus und zuständig für den Bereich Gastronomie/Hotellerie. Wie kann sich die Schweiz als Gourmetdestination verkaufen? Und welche Rolle kann Schweiz Tourismus dabei spielen? Wir diskutieren mit ihr, mit Andreas Fleischlin (Geschäftsführer des Schweizer Kochverbandes) und mit Martin Sturzenegger (Zürcher Tourismusdirektor), wie das Potenzial besser genutzt werden kann.

Alle Daten für 2015 und mehr Informationen auf marmite-events.ch.

foodLab6

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.