El Nido, Clio 2012

Obwohl die Bodegas Juan Gil bereits Weine erster Güte wie z.B. den durchaus empfehlenswerten Blue Label 18 months produziert, gilt das Projekt El Nido als Schmuckstück im Portfolio der Bodegas.

mas_juan_gillEs stimmt allerdings auch, dass El Nido zwar Miguel Gil, aber auch Jorge Ordonez, einem der führenden Importeure spanischer Weine auf dem amerikanischen Markt und dem australischen Produzenten Chris Ringland gehört. Die zwei unverwechselbaren Erzeugnisse der Bodegas heissen El Nido und Clio, wobei wir an dieser Stelle den Jahrgang 2012 des Clio bewerten.

clio2008El Nido, Clio 2012
70% Monastrell, 30% Cabernet Sauvignon.
Generöse, ausgereifte und konzentrierte Frucht im vielschichtigen Bouquet. Es strömen vor allem Düfte schwarzer und roter Beeren sowie Pflaumenmarmelade, gut eingebundenes Holz und der dazu gehörigen würzigen Komponenten sowie Vanille aus. Die Fruchtsüsse ist klar erkennbar, kann genauso sinnlich wie übertrieben wirken. Aber diese Nase beansprucht noch etwas Zeit. Aktuell zeigt sie sich introspektiv. Samtiger Antrunk. Fetter, reger Gaumen mit einem tollen Schmelz und einer üppigen, ausgereiften Frucht. Die bombastische Fruchtsüsse ist genauso präsent wie in der Nase. Weiche Gerbstoffe im stoffigen und anhaltenden Abgang. Eindeutig ein Wein für Liebhaber der Weine der New World oder fetter, überschwänglicher Erzeugnisse. 17.5/20.

Dieser Wein ist ab 50.- an verschiedenen Adressen in der Schweiz sowie in Deutschland erhältlich.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.