Dr. Heger, Spätburgunder Grosses Gewächs Häusleboden 2012, Ihringen Winklerberg

Liebe auf den ersten Schluck? Was das 1992 durch Dr. Joachim Heger übernommene und erst seit ein paar Jahren wieder ins Leben gerufene Weingut mit seinem Spätburgunder Grosses Gewächs Häusleboden 2012 schafft, beeindruckt.

mimus_2012Spätburgunder Grosses Gewächs Häusleboden 2012

Das erste, was in diesem Wein auffällt, ist nicht dessen aromatische Komplexität, sondern die beeindruckende Präzision und die nicht weniger grossartige Reintönigkeit. Es ist wie eine Kohlezeichnung, welche ein Künstler geschöpft hat. Es erweckt buchstäblich alle Sinne, welche nun für die tolle Fruchtigkeit und die präsente Mineralität bereit sind. Es strömen filigrane, doch tiefsinnige Düfte nach ausgereiften, sanft eingekochten, schwarzen Kirschen aus, wobei trockene Kräuter, und insbesondere Lorbeeren in den Kochtopf hinzugefügt worden wären. Die Komplexität des Aromaspektrums rückt in den Hintergrund, sie ist zwar klar vorhanden, spielt doch aufgrund der bereits erwähnten Eigenschaften dieses Weins nicht mehr die Hauptrolle. Alles ergänzt sich, jedes Element übernimmt seine Rolle, es ist eine grosse Dramaturgie, was da ausgerollt wird. Erst im Gaumen strahlt die Vielschichtigkeit der Aromen massgebend. Äusserst elegant, doch mit einer spartanischen Kraft, wiederum sehr präzis und mit einer generösen, doch nicht überschwänglichen Frucht ausgestattet, konzentriert und feingliedrig, mit ultrafeinen, doch griffigen Tanninen druckt sich dieser Häuselboden 2012 im Register der ganz grossen Pinot Noir aus. Vielleicht nicht ganz per Zufall stammen die Rebstöcke, welche im Jahr 1956 angepflanzt wurden, vom Clos de Vougeot. 18.5/20.

map_hegerDas Weingut
Das „Weingut Dr. Heger“ ist in der Gemeinde Ihringen, im Kaiserstuhl, d.h. im Badener Anbaugebiet angesiedelt.
Dr. Max Heger, dessen Kundschaft vor allem aus Winzern bestand, gründete 1935 das Weingut. Spitzenparzellen wurden in den renommierten, vulkanischen Einzellagen Ihringer Winklerberg und Achkarrer Schlossberg erworben. 1949 übernahm sein Sohn Wolfgang Heger das Gut. 1992 übernahmen der Gründer-Enkel Joachim und seine Frau Silvia den Betrieb und führen ihn bis heute weiter.
Das Weingut erstreckt sich heute auf 20ha Rebfläche. Produziert werden Weine mit den Weissweinsorten Riesling, Grauburgunder, Weissburgunder, Silvaner, Chardonnay, Muskateller, Scheurebe, Gewürztraminer und Viognier, sowie mit den Rotweinsorten Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc. 1986 wurde eine Handelsfirma, das „Weinhaus Joachim gegründet. Das Weingut Dr. Heger ist Mitglied im VDP und im Deutschen Barrique-Forum. Jährlich werden um die 150‘000 Flaschen abgefüllt. Im Gault-Millau Weinguide 2013 wurde Joachim Heger zum Winzer des Jahres erkoren.

Die Weine vom Weingut Dr. Heger sind in der Schweiz bei Gerstl Weinselektionen und in Deutschland bei verschiedenen Weinhandlungen erhältlich. In der Schweiz kostet der Spätburgunder Grosses Gewächs Häusleboden 2012 CHF 90.-.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.