Bruno Colin, Puligny-Montrachet 1er Cru La Truffière 2008

Nie von Bruno Colin gehört? Der Puligny La Truffière 2008, welchen Wine Spectator mit 93/100 bewertet, ist in diesem Jahrgang das beste Erzeugnis des vielversprechenden Winzers.

brunocolin42jährige Rebstöcke auf einer 0.5ha kleinen Lage. Klassischer Burgunder Ausbau. 12 Monate lang in Pièces, wobei 1/3 neu sind.

Der Name des Climats erinnert daran, dass die Lage früher als „Trüffelfeld“ bekannt war. Genauso ist es auch in der komplexen und verführerischen Nase. Doch dominiert dieser Duft nicht. Denn es ist eine vielschichtige Nase mit zahlreichen Komponenten, mineralischen Noten, weissen und gelben Blumen, Zitronen, ausgereiften Birnen, asiatischen Gewürzen, etwas Holz, etwas Vanille,… Man kann lange daran riechen und bestimmt jedes Mal einen zusätzlichen Duft erkennen. Genauso präzis wie der En Remilly, doch üppiger. Was für einen Puligny-Montrachet verständlich ist. Der Gaumen bestätigt diesen Eindruck. Es ist ein grosszügiger Wein mit viel Stoff und Harmonie, Säure und Ausgewogenheit. Die Mineralität ist nach wie vor klar erkennbar. Langer, saftiger und anhaltender Abgang.

18.25/20.

Die Weine von Bruno Colin sind in der Schweiz bei Baur au Lac erhältlich. Der Puligny-Montrachet 1er Cru La Truffière 2008 kostet CHF 104.-

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.