Weingut Wegelin Malanser Kerner 2010

Wir bewerten den Malanser Kerner 2010 vom Weingut Wegelin.
wegelinKlares, im Licht glänzendes, ganz helles, fast blasses Gelb mit einem Touch limettengrün.
Fetter, mineralischer, fast schon jodig-salziger Auftakt nach dem Einschenken zu Beginn im Glas. Nach einigen Minuten kommt auch die Frucht schön zum Vorschein, klar und recht vielschichtig. Nebst Limetten und Äpfeln auch etwas florale Einflüsse. Auch scheint das Ganze irgendwie recht cremig, trotzdem fehlt es nie an Frische. Die medizinalen-salzigen Einflüsse kommen auch immer wieder zum Vorschein und spielen mit den Empfindungen. Irgendwie hat dieser Wein viel von einem Riesling, der ja einer seiner Elternteile ist.
Am Gaumen ein recht kräftiger Auftakt. Fühlt sich fast etwas ölig-cremig an obwohl die Viskosität trotz der schönen „Kirchenfenster“ am Glas nicht so hoch wie bei einer Auslese oder einem höheren Prädikatswein ist. Der Eindruck am Gaumen ist verspielt, von floral bis hin zu fruchtig (Zitrusfrüchte wie Limetten und Grapefruit) gehend, um dann die salzige Mineralität ins Spiel zu bringen. Der Wein hat einen sehr langen und eleganten Abgang, der bleibt und bleibt um fruchtig ( frisch geschnittene Golden Delicious Apfelschnitze) zu enden.
wegelinEin sehr schöner Wein, der sich gut zu vielen Gerichten kombinieren lässt, z.B. zu einem schönen Süsswasserfisch (wie z.B. Felche oder Bachsaibling) oder einem Gericht mit hellem Fleisch. Selbstverständlich kann dieser Wein auch für sich alleine gut genossen werden. 17.5/20.

Zur Rebsorte: Kerner ist laut Wikipedia eine Kreuzung aus Trollinger und Riesling, welche 1929 an der Staatlichen Lehr und Versuchsanstalt für Wein und Obstbau in Weinsberg entstanden ist. Hauptsächlich zu finden ist diese Rebsorte in Deutschen Weinbaugebieten wie Pfalz und Rheinhessen, aber auch im nördlichen Südtirol, der Schweiz und Südafrika. Allerdings ist der Anbau in den letzten Jahren stark rückläufig. So schrumpfte die Rebfläche in Deutschland von 6828 Hektar 1999 auf 3648 Hektaren 2007.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.