Portugal: Esporão holt Gold!

Esporão, der renommierte portugiesische Wein- und Olivenölproduzent gewinnt mit seiner roten Cuvée „Esporão Reserve 2011“ den ersten Platz bei der „Wines&Spirits Competition“ in London.

espora0„Sie überzeugt durch eine wunderbar satte Farbtiefe, attraktive Aromen von reifen Früchten und einer komplexen Kombination von strukturierten Tanninen und leichten Eichennoten. So schmeckt das Alentejo!“, jubeln die Juroren über die finessenreiche „Esporão Reserve 2011“, die damit in der Kategorie „Rote Cuvées“ den begehrten Spitzenplatz erreichte.

Die “Wine & Spirits Competition” (IWSC, www.iwsc.net), die seit 45 Jahren jährlich in London stattfindet, gilt als Benchmark in der internationalen Weinszene. Die hochkarätige Jury bewertet dabei mehrere tausend Weine aus über 90 verschiedenen Ländern.

„Wir sind auf diese Auszeichnung extrem stolz“, sagt Chefönologe David Baverstock, „sie ist ein Beweis dafür, dass wir mit unseren autochthonen Rebsorten am richtigen Weg sind. Dieser Wein zählt zu den ältesten am Weingut, mehr als 24 Jahrgänge wurden mittlerweile abgefüllt.

Fantastische Vegetationsperiode
Das Jahr 2011 war gekennzeichnet von einem milden Frühling und einem nicht zu heißen Sommer. In den Trauben entwickelte sich daher ein ganz besonderes Aromenspektrum. Nur die Besten der Sorten Aragonez, Trincadeira, Alicante Bouschet und Cabernet Sauvignon wurden von Hand geerntet und zu einer hinreißenden Cuvée vermählt. Danach durfte der Wein noch 12 Monate in amerikanischer und französischer Eiche reifen, bevor er weitere 12 Monate in der Flasche ruhte.

Künstleretikett
Seit bestehen dieses Weines gestaltet jedes Jahr neu, ein portugiesischer Künstler das Etikett. Der prämierte Wein aus dem Jahrgang 2011 wurde von Felipe Oliveira Baptista optisch geprägt. Sein Kunstwerk spiegelt seine Vision und die Erinnerungen an die Region Alentejo und an Herdade do Esporão wider. Baptista: „Ich habe eine enge Beziehung zu dieser Region. Zu Beginn studierte ich die Landschaft und sammelte Informationen über die Gegend. Alles begann mit einem Photo und langsam entstand daraus etwas Grafisches. Diesen Prozess liebe ich bei meiner Arbeit.’’

Bezugsquelle: www.gomes-weine.ch  ab 22,50 CHF.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.