Hannes Harkamps’ Brut Reserve 2010 ist im SALON unter Österreichs Besten!

Auf Anhieb in den Kreis der Besten geschafft! Bereits zum 27. Mal zählt die Auszeichnung SALON zu den begehrtesten, österreichischen Wein-Auszeichnungen.
Der südsteirische Winzer Hannes Harkamp aus St. Nikolai im Sausal hat seinen feinen Winzersekt Harkamp Brut Reserve 2010 zum allerersten Mal eingereicht. Und es auf Anhieb in den Kreis der Besten geschafft!

Österreichs SALON-Weine 2014 
Rund 260 Siegerweine werden in Österreichs härtestem Weinwettbewerb seit 1986 jährlich ermittelt. Ausgewählte Verkoster degustieren über 7.000 Weine. Die Besten der Besten werden in 19 Kategorien ermittelt, darunter zwei Kategorien für Schaumweine: Neben „Schaumweinen mit zugesetzter Kohlensäure“ wurden auch über 80 „Sekte“ eingereicht. Damit eine Konsistenz unter den Verkostern gewährleistet ist, rüstet die ÖWM (Österreich Wein Marketing) die rund 50 Verkoster jeden Frühling unter professionellen Bedingungen auf spezielle Problematiken mittels Schulungen.

Hannes Harkamp nimmt die begehrte Auszeichnung entgegen (c) ÖWM/Bernhard Schramm vlnr: Geschäftsführer ÖWM Willi Klinger, Winzer Hannes Harkamp, Direktor Casino Baden Edmund Gollubitz, Leiter Food & Beverage Casinos Austria Oliver Kitz

Die begehrte Auszeichnung
Hannes und Petra Harkamp erhielten gestern Mittwoch, 25. Juni 2014 die SALON-Auszeichnung. In feierlichem Rahmen fand im Casino Baden anschließend auch die Erstpräsentation der SALON-Weine statt. Im Anschluss gehen die rund 260 ausgewählte Weine auf Tournee. Die nächsten Stationen sind im Casino Kleinwalsertal (1. September 2014), Casino Linz (9. + 10. September 2014), Casino Innsbruck (16. + 17. September 2014), Casino Graz (23. + 24. September 2014) und abschließend im Casino Bregenz (30. September + 1. Oktober 2014).

Harkamp Brut Reserve 2010
Die feine, weiße Cuvée Brut Reserve besteht aus 35 % Pinot Noir (weiß gepresst), 40 % Weißburgunder und 25 % Chardonnay. Die Grand Dame unter den Harkamp-Sekten wird mit einer Dosage von 5 Gramm Restzucker versetzt, was ihr einen schmeichelnden Geschmack verleiht. Die Trauben für den Grundwein stammen aus der Lage Flamberg im Sausal. Die Rebstöcke von Pinot Noir, Weißburgunder und Chardonnay sind zwischen 9 – 20 Jahren alt und wachsen auf Muschelkalk, was die Weine feingliedrig, straff und mineralisch werden lässt. Die Reben wurden jeweils mit niedrigen 16° KMW geerntet, damit der finale Alkohol nicht zu hoch gerät – während der zweiten Gärung in der Flasche erhöht sich der Alkoholgehalt um ein weiteres Prozent. Der Grundwein wurde spontan vergoren und anschließend in großen, gebrauchten Fässern sechs Monate lang ausgebaut, um ihm Fülle zu verleihen. Danach wurden die fertigen Weine miteinander verschnitten, in Flaschen gefüllt und in die 2. Gärung geschickt. Nach drei Jahren Hefelagerung ist Harkamp Brut Reserve 2010 für den Genuss bereit. Damit Sektliebhaber das frischest-mögliche Aromabild am Gaumen genießen können, wird Brut Reserve stets nach Bedarf degorgiert.
Analytische Daten Harkamp Brut Reserve 2010: 12,5 % Alk., 5 g RZ, 6,2%o Säure

Mit den Harkamps feiern!
Die Freude über die SALON-Auszeichnung im Hause Harkamp ist groß! Und bald auch schon bei den Gratulanten, und zwar am 3., 10. oder 17. Juli. An diesen drei Donnerstagen im Juli bedanken sich Hannes und Petra Harkamp im Rahmen von „Kitchen on air“ bei Nennung des Codewortes “SALON” mit einem erfrischenden Glas Harkamp Brut Reserve 2010. Bei dieser Veranstaltungsreihe spielen bis September jeden Donnerstag Live-Bands auf der Terrasse des wunderbar gelegenen Weingartenhotels der Familie Harkamp. Mehr Information: www.harkamp.at

Die Erzeugnisse des Weinguts sind bei Dani Matter Weine erhältlich. Der Brut kostet CHF 30,-

Weingut Harkamp, Südsteiermark
Hannes und Petra Harkamp bearbeiten 16 Hektaren Rebfläche am südsteirischen Flamberg, dort wo das Sausalgebirge wegen seiner aufgetürmten Rebenterrassen gerne als „Himmelreich“ bezeichnet wird. Weinmacher Hannes Harkamp versucht seit Jahren das Beste aus den steilen Lagen Oberburgstall und Kogelberg herauszuholen, mit dem Ergebnis, dass er heute zu den Spitzenproduzenten in der Südsteiermark zählt. Seine heimliche Liebe gilt dem Versekten – Hannes Harkamp ist übrigens der einzige Versekter der Südsteiermark. Das Anwesen Harkamps, hoch oben am Flamberg mit einem atemberaubenden Ausblick ist ein Gesamterlebnis. Neben subtilen, finessenreichen Weinen befindet sich dort auch ein wunderschönes Hotel sowie ein gemütliches Restaurant mit authentischer Küche.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.