VINEA 2014 präsentiert ein neues CI

Die VINEA bleibt innovativ, um ihrer Rolle als Promotorin der Schweizer Weine und deren Produzenten gerecht zu werden. Für die zahlreichen Veranstaltungen, die auch in 2014 stattfinden werden, wurde jetzt ein neues CI entwickelt. Damit möchte sich die VINEA als multidisziplinäre Organisation klar positionieren. Sie ist ja einerseits im Bereich der Weinprämierungen tätig – Grand Prix du Vin Suisse, Mondial des Pinots, Mondial du Merlot – aber auch als Organisatorin des Salons der Schweizer Weine oder der Schweizer Wein Woche aktiv. Die App Schweizer Weine ist ebenso ein Projekt der VINEA.

Die Vereinigung VINEA hat in den letzten zwanzig Jahren ihrer Tätigkeit ein grosses Knowhow und viel Kompetenz in der Promotion von Schweizer Weinen angehäuft. Gleichzeitig hat sie auch eine Reihe von Projekten und Mandaten entwickelt und realisiert. Es mangelte allerdings an einer klaren Linie in der Kommunikation ihrer Aktivitäten. Deshalb kam der Bedarf nach einer unverkennbaren visuellen Identität. Der neue Auftritt verstärkt die Hauptaussage der VINEA und zeigt ihren nationalen Charakter. Er kann für die verschiedenen Projekte in allen Kommunikationsmitteln sowohl im Printbereich als auch online angewendet werden.

Neuerungen beim Grand Prix du Vin Suisse
Nebst der Organisation des Salons der Schweizer Weine, der jeweils anfangs September in Sierre stattfindet, ist die Haupttätigkeit der VINEA die Durchführung von nationalen und internationalen Weinprämierungen. Letztes Jahr wurden rund 10‘000 Weine von unterschiedlichen Jurys bewertet. Eine dieser Weinprämierungen war der Grand Prix du Vin Suisse (GPVS), der in 2013 einen grossen Erfolg verzeichnen konnte. Rund 3‘100 Weine von 600 Produzenten nahmen daran teil, und mehr als 200 Presseartikel wurden publiziert. Dieser Concours ist zu einer wichtigen Plattform für die Schweizer Weine und insbesondere für die Preisträger der zwölf Kategorien geworden.

In 2014 wird eine wesentliche Neuerung beim GPVS eingeführt. Der Produzent, der das beste Gesamtergebnis mit seinen Weinen erreicht, wird neu mit dem Preis „Schweizer Weingut des Jahres“ ausgezeichnet. Dieser Preis ersetzt den vorherigen Titel „Schweizer Winzer des Jahres“. Die Kriterien für die Erlangung dieses Titels wurden ebenfalls angepasst. Dies mit dem Ziel, den Titel für eine grössere Anzahl Produzenten zugänglich zu machen. Der Wunsch für diese Neuerung kam aus den Reihen der Produzenten. Übrigens: Ab sofort sind auch die Anmeldungen für den aktuellen Concours, der Ende Juni stattfindet, eröffnet.

In Zusammenhang mit den Weinprämierungen möchten wir daran erinnern, dass der Mondial du Merlot & Assemblages Morgen in Sierre beginnt (er findet vom 25. bis zum 27. April statt). Die Anzahl der eingesandten Muster für diese 4. Ausgabe ist erfreulich hoch und verzeichnet mit 430 Weinen aus der ganzen Welt einen Zuwachs von 35% gegenüber der vorherigen Ausgabe.

Termine 2014
Die Agenda der VINEA wird in 2014 um einige Termine erweitert. Hier sind die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Mondial du Merlot & Assemblages vom 25. bis zum 27. April. Preisverleihung am 20. Mai in Zürich.
  • Grand Prix du Vin Suisse vom 23. bis zum 28. Juni.
  • Preisverleihung und Gala der Schweizer Weine am 21. Oktober in Bern.
  • Mondial des Pinots vom 15. bis zum 17. August.
  • Preisverleihung anlässlich der Eröffnung des Salons VINEA der Schweizer Weine am 5. September in Sierre.
  • Der Salon der Schweizer Weine vom 5. bis zum 7. September im Herzen der Stadt Sierre.
  • Die Schweizer Wein Woche vom 20. bis zum 30. November. Die Swiss Wine Promotion hat die VINEA erneut mit dem Mandat für die zweite Ausgabe dieses Konzepts betraut. Es verbindet die Gastronomie mit den Schweizer Weinen.
  • Die App VINEA Schweizer Weine wird mit den Resultaten des Grand Prix du Vin Suisse aktualisiert. Diese kostenlose App für iPhone und Android ist ein nützliches Tool mit einer Fülle vonInformationen in drei Sprachen. Sie enthält Informationen zu den 500 besten Kellereien des Landes und zu deren Weinen. Zudem können die Kellereien geografisch geortet werden.

Die VINEA setzt sich damit weiterhin für die heimischen Gewächse unseres Landes in diesem hart umkämpften Markt ein.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.