Neu: „Austrian Lager“

Ein Bier, das acht Brauereien gemeinsam entwickelt haben, gab es in Österreich noch nie. Monatelang haben die CulturBrauer getüftelt, verkostet, leidenschaftlich diskutiert und ihre ganze Erfahrung eingebracht. Immerhin ging es um ein hoch gestecktes Ziel: Ein Bier zu kreieren, das den klassischen österreichischen Bierstil aufgreift und neu interpretiert – schließlich hat das untergärige Lager von Österreich aus die Welt erobert. Und: Es soll ausschließlich der Gastronomie vorbehalten sein!
Weiterlesen

Domaines Kilger “Ried Königsberg”

Als „Domaines Kilger“ haben der Münchner Hans Kilger und der Weststeirer Christian Reiterer im Jahr 2015 ein neues Weingut gegründet. Mit hocheleganten prickelnden und stillen Weinen von der Blauen Wildbacher-Rebe und einem komplexen Sauvignon Blanc vom südsteirischen Kranachberg hat das bayerisch-steirische Duo in Fachkreisen zuletzt aufhorchen lassen.
Nun ist ein Dritter im Bunde dazugekommen: der südburgenländische Weinmacher Uwe Schiefer zeichnet ab sofort für die Rotweine der „Domaines Kilger“ verantwortlich.
Weiterlesen

Österreich: Weinjahrgang 2017: Gute Menge, vollreife Trauben

„Zahlreiche, zum Teil schwere Hagelunwetter, extreme Hitze und Trockenheit – das alles hat dem Weinjahrgang 2017 insgesamt nicht geschadet. Der Weinbau hat den außerordentlich intensiven Hitzesommer gut überstanden und der heurige Jahrgang kann nun mit vollreifen Trauben punkten. Österreichs Winzerinnen und Winzer blicken einer mengenmäßig guten, im langjährigen Durchschnitt liegenden Ernte mit sehr reifen und gesunden Weintrauben entgegen. Nach dem schwierigen Weinjahr im Vorjahr, in dem die Weinbauern wegen des extremen Spätfrostes nicht mehr als zwei Millionen Hektoliter einbringen konnten, wird für 2017 eine Weinernte von 2,3 Millionen Hektoliter erwartet“, erklärte Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager vor Journalisten.
Weiterlesen

Österreich: Die Weinernte 2016 – klein, aber fein!

Unterschiedlicher als heuer könnte eine Weinernte in Österreich nicht ausfallen.
Während in der Steiermark und im Burgenland durch den Spätfrost Ende April Ernteausfälle von 50 bis 80 Prozent zu beklagen sind, fiel der Ertrag in großen Teilen Niederösterreichs überdurchschnittlich gut aus. Dies ließ die Trauben- und Fassweinpreise vor allem beim Grünen Veltliner in ungeahnte Höhen schnellen und veranlasste das Landwirtschaftsministerium, die Hektarhöchstertragsmenge landesweit um 20 Prozent anzuheben, um die Versorgung des Marktes einigermaßen sicherzustellen. Erfreulich ist die ausgezeichnete Qualität der von einer besonders feinfruchtigen Aromatik und frischen Säure geprägten Weine.
Weiterlesen

Resultate des Mondial des Pinots 2016 Die besten Pinots ausgezeichnet

Das Ranking des Mondial des Pinots 2016 widerspiegelt gut das Qualitätsniveau dieser Rebsorte. Dieser Wettbewerb, der ausschliesslich den Weinen aus der Familie der Pinots gewidmet ist, zeigt wie gut, diese Crus auf unterschiedlichen Terroirs gedeihen.
Weiterlesen

Geschützter Ausbruch: Heidi Schröck hat gleich zwei

Nun ist der Ausbruch geschützt. Seit 14. Juni besagt die Novelle zum Österreichischen Weingesetz, dass ein Ausbruch ein Süsswein mit der Gradation einer Trockenbeerenauslese ist (30 KMW / 156 Öchsle), der in Rust am Neusiedlersee gewachsen ist. Dies ist ein Meilenstein für die traditionsreiche Weinbaustadt Rust und ihre Winzer. Wie passend, dass Heidi Schröck aus dem zunächst diffizilen und schließlich großartigen Jahrgang 2014 derzeit gleich zwei Ruster Ausbrüche präsentiert!
Weiterlesen

Dorli Muhr: “Ehrlich gesagt war mir auch nicht ganz wohl dabei.”

Mitleidiges Lächeln ernteten wir vor dreizehn Jahren beim Pflanzen von Syrahreben auf dem Spitzerberg. Ganz ehrlich: ich fühlte mich auch nicht ganz wohl dabei. War es nicht ein Sakrileg, auf dem heiligen Blaufränkischberg so etwas Exotisches zu setzen, das ein Y im Namen trägt?
Weiterlesen

Carnuntum führt die Rankings an

Die Tester des A la Carte-Magazins nahmen aus “internationalen Rebsorten” auch österreichische Rotweine unter die Lupe. Das Ergebnis ist verblüffend: Gleich in drei von fünf Kategorien kommt der Siegerwein aus Carnuntum, außerdem belegen die Carnuntiner Rotweine weitere sieben von 15 Spitzenplätzen! Dies ist umso bemerkenswerter, weil die Region mit nur 780 Hektar Gesamtfläche zu den kleinsten Gebieten Österreichs zählt. Somit steht ohne Zweifel fest: die Rotweinkompetenz Carnuntums ist unschlagbar.
Weiterlesen