Österreich: Weinjahr 2018: sehr früher und vollreifer Jahrgang

„Enorme Hitze und Trockenheit hat der Wein zum größten Teil gut überstanden. 2018 steht uns daher ein sehr früher und vollreifer Weinjahrgang ins Haus. Die hohen Temperaturen bewirken durchwegs etwas höhere Alkoholgehalte und geringere Säure. Die Menge wird jedenfalls leicht über dem Durchschnitt liegen: Wir erwarten eine Weinernte in der Größenordnung von rund 2,6 Millionen Hektoliter. Einen kleinen Wermutstropfen stellt jenes Marktsegment dar, in dem Winzer Trauben direkt an den Weinhandel liefern. Dort werden derzeit extrem niedrige Preise bezahlt. Wir appellieren an den Weinhandel, vernünftige Traubenpreise zu bezahlen“, erklärte Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager zum Weinjahrgang 2018, der mit einer der frühesten Weinlesen seit Jahrzehnten seinen Höhepunkt findet.
Weiterlesen

WienWein führt ÖTW-Lagenklassifizierung durch: Wiener Weingärten sind „Erste Lagen“

In einem langen Prozess der Beobachtung, Analyse und Bewertung haben die sechs Weingüter der Wiener Winzergruppe WienWein ihre besten und bedeutendsten Weinberglagen herausgearbeitet und sich damit dem Klassifizierungsprozess der Österreichischen Traditionsweingüter angeschlossen. 12 Wiener Rieden haben es geschafft, als „ÖTW.Erste Lage“ anerkannt zu werden, und mit dem Jahrgang 2017 kommen nun die ersten Wiener Weine mit dieser Bezeichnung auf den Markt. Für den Wiener Weinbau bricht damit eine neue Ära an.
Weiterlesen

Das Weingut Gebeshuber aus der Thermenregion: 97/100 beim Internationalen Bioweinpreis

Wenn es um die besten österreichischen Weißweine geht, sind Grüne Veltliner und Rieslinge dicht an dicht gedrängt. Doch nun klopft eine Rarität ganz oben an: der Rotgipfler. Die seltene, weiße Sorte zählt als Geheimtipp unter Insidern. Eine der höchsten offiziellen Bewertungen für Rotgipfler fuhr soeben Johannes Gebeshuber aus Gumpoldskirchen in der Thermenregion ein: Sein Rotgipfler Laim 2016 (bio) wurde beim Internationalen Bioweinpreis mit 97 Punkten ausgezeichnet.
Weiterlesen

97 Punkte für Rotgipfler Laim 2016 Geheimtipp wird zum High-Scorer

Wenn es um die besten österreichischen Weißweine geht, sind Grüne Veltliner und Rieslinge dicht an dicht gedrängt. Doch nun klopft eine Rarität ganz oben an: der Rotgipfler. Die seltene, weiße Sorte zählt als Geheimtipp unter Insidern. Eine der höchsten offiziellen Bewertungen für Rotgipfler fuhr soeben Johannes Gebeshuber aus Gumpoldskirchen in der Thermenregion ein: Sein Rotgipfler Laim 2016 (bio) wurde beim Internationalen Bioweinpreis mit 97 Punkten ausgezeichnet.
Weiterlesen

Das erste, internationale Weinereignis des Jahres: Die grosse Weinwelt zu Gast bei ZWEIFEL

Zürich, 19. Januar 2018 – Unter dem Motto «Neugierig auf neue Winzer, neue Weine und neue Jahrgänge?» führt Zweifel am 28. und 29. Januar 2018 die grosse jährliche Neuheiten-Degustation im Fasskeller des Zweifel Vinarium Höngg durch. Rund 40 Produzenten aus Europa und Übersee sind persönlich anwesend. Besucherinnen und Besucher können kostenlos rund 300 Weine degustieren.
Weiterlesen

Neu: „Austrian Lager“

Ein Bier, das acht Brauereien gemeinsam entwickelt haben, gab es in Österreich noch nie. Monatelang haben die CulturBrauer getüftelt, verkostet, leidenschaftlich diskutiert und ihre ganze Erfahrung eingebracht. Immerhin ging es um ein hoch gestecktes Ziel: Ein Bier zu kreieren, das den klassischen österreichischen Bierstil aufgreift und neu interpretiert – schließlich hat das untergärige Lager von Österreich aus die Welt erobert. Und: Es soll ausschließlich der Gastronomie vorbehalten sein!
Weiterlesen

Domaines Kilger “Ried Königsberg”

Als „Domaines Kilger“ haben der Münchner Hans Kilger und der Weststeirer Christian Reiterer im Jahr 2015 ein neues Weingut gegründet. Mit hocheleganten prickelnden und stillen Weinen von der Blauen Wildbacher-Rebe und einem komplexen Sauvignon Blanc vom südsteirischen Kranachberg hat das bayerisch-steirische Duo in Fachkreisen zuletzt aufhorchen lassen.
Nun ist ein Dritter im Bunde dazugekommen: der südburgenländische Weinmacher Uwe Schiefer zeichnet ab sofort für die Rotweine der „Domaines Kilger“ verantwortlich.
Weiterlesen

Österreich: Weinjahrgang 2017: Gute Menge, vollreife Trauben

„Zahlreiche, zum Teil schwere Hagelunwetter, extreme Hitze und Trockenheit – das alles hat dem Weinjahrgang 2017 insgesamt nicht geschadet. Der Weinbau hat den außerordentlich intensiven Hitzesommer gut überstanden und der heurige Jahrgang kann nun mit vollreifen Trauben punkten. Österreichs Winzerinnen und Winzer blicken einer mengenmäßig guten, im langjährigen Durchschnitt liegenden Ernte mit sehr reifen und gesunden Weintrauben entgegen. Nach dem schwierigen Weinjahr im Vorjahr, in dem die Weinbauern wegen des extremen Spätfrostes nicht mehr als zwei Millionen Hektoliter einbringen konnten, wird für 2017 eine Weinernte von 2,3 Millionen Hektoliter erwartet“, erklärte Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager vor Journalisten.
Weiterlesen