Taste of Italy in Zürich

Unter dem Motto „Die besten Weine Italiens in der Schweiz“ wurden am Donnerstag 6. Juni 2016 einige Schweizer Fachleute aus dem Weinsektor und am Abend dann private Weinliebhaber ins neue FIFA World Football Museum in Zürich eingeladen. Das Ganze stand unter dem Patronat der Camera di Commercio Italiana per la Svizzera (CCIS). Es drehte sich in dem neu eingeweihten Museum für einmal nicht alles nur um das runde Leder, sondern rund um italienische Weine.
Weiterlesen

Merum Dossier Olivenöl 2015: Das Standardwerk über Olivenöl. Fünfte, aktualisierte Auflage

Über kaum ein Lebensmittel wird so viel Halbwahres und Falsches publiziert wie über Olivenöl. Jeder schreibt darüber, doch nur die wenigsten blicken wirklich hinter die Kulissen, wollen mehr erfahren, sich kompetent informieren. Die Fachzeitschrift Merum bringt dieser Tage ein neues, aktualisiertes Dossier Olivenöl auf den Markt, das mittlerweile zu den erfolgreichsten Publikationen des kleinen Schweizer Verlags gehört.
Weiterlesen

Ein Muss für Italienfans! Rezension „Osterie d’Italia 2015/16

In der neusten Ausgabe „Osterie d’Italia“ des Hallwag Verlages werden, ausgewählt und empfohlen von Slow Food, über 1700 kulinarische Adressen vorgestellt. Es sind dies angenehme Orte der Geselligkeit wie Restaurants, Osterien, Bars, Vinotheken und Konditoreien und sonstige „appetitliche Einkaufsmöglichkeiten“ wie Märkte, Feinkostgeschäfte und Brennereien.
Weiterlesen

Romano dal Forno Valpolicella 2009

Was ist denn da passiert? Wir lieben die Erzeugnisse von Romano dal Forno, wie wir es bereits wiederholt geschrieben haben. Doch eine Säure wie im Jahrgang 2009, welche dazu führt, dass man den Valpolicella mit einem Sangiovese verwechseln könnte, hat man nicht in Erinnerung.
Weiterlesen

Ein Date mit einem Cabernet Sauvignon aus Italien

Die ganz spezielle, ungewöhnliche, bauchige Flaschenform (die Tenuta Sant Anna nennt sie die “besondere” Flasche mit der typischen “Glockenform“) hat bei den Verkostern zu einiger Heiterkeit geführt. Entspricht doch die Form der Flasche genau der Körpersilhouette des Schreibenden…
Weiterlesen

Gambero Rosso Vini d’Italia Tour 2014 in Zürich

Am Dienstag 25. November 2014 wurden wir wie jedes Jahr von der umtriebigen Trudi Brülhart vom Berner Pressebüro B&T zur Degustation im Rahmen der Vini d‘Italia Weintour von Gambero Rosso nach Zürich ins Swissotel eingeladen.
Weiterlesen

Romano dal Forno, Valpolicella 2008

Wir haben bereits einen Bericht über die bisherigen Jahrgänge des unverzichtbaren Valpolicella des grossen Winzers geschrieben. Der Jahrgang 2008 ist wieder ein verhältnismässig preiswerter Wert der Top-Liga.

dalforno200870% Covina und Corvinone, 20% Rondinella und 5% Oseleta sowie 5% Croatina. Die Rebstöcke befinden sich auf dem renommierten Monte Lodoletta. Sehr ähnliche Farbe wie beim Amarone des gleichen Jahrgangs. Wenn sich der Amarone 2008 besonders verhalten zeigt, bietet der Valpolicella 2008 zwar ebenfalls eine äusserst konzentrierte, aber auch expressive und sofort zugängliche Nase. Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, zerquetschte und gestampfte, rote Beeren, etwas Teer, Himbeerlikör, Bitterschokolade, geröstetes Lammfleisch mit provenzalischen Kräutern,… Erst im Gaumen zeigt sich sein brachiales Format. Breit und tief, vollmundig und gnadenlos, die rauen Holzkomponenten kratzen den hinteren Teil der Zunge und im Hals, ohne dass diese austrocknen. Tolle Frische und perfekte Balance, die Tannine zeigen sich kräftig und zugleich samtig. Eine feine, ja sogar verführerische, alkoholische Note begleitet das Ganze und verleiht ihm eine zusätzliche Komplexität. Erinnert mich an den 2005er. Der Stoff wirkt ölig und bietet ganz bestimmt sehr viel Extrakt und Restzucker, wobei er auf keinen Fall plump wird. Wohl im Gegenteil. Der Schmelz wird aktuell durch die feinkörnigen, dichten und konzentrierten Tannine ausgeglichen. Dieser Wein hätte seinen Platz in einer Verkostung grosser, kalifornischer Erzeugnisse ganz klar und braucht sich nicht zu verstecken. 18.5/20.
Nach einer Weile merkt man im leeren Glas, dass das Wetter des Jahres eher umständlich war, es gibt kein einziges Zeichen der Überextrahierung oder der Überreife. Dies, obwohl empyreumatische Noten dieses Mal klar sind: Rauch, BBQ Fleisch, Chemineenoten,…

Zurück

Romano dal Forno, Amarone 2008

Die Herausforderungen, welchen sich Romano dal Forno mit seinem Flaggschiff stellt, sind bekannt: Entweder passt ihm der Jahrgang oder der Wein wird gnadenlos deklassiert. So wurde in den Jahren 2005 und 2007 kein Amarone abgefüllt. Hingegen ist der Amarone 2008 ein Monument.
Weiterlesen

Auf ein Gläschen in Venedig

Doch, das gibt es wirklich: das Venedig, das immer noch den Venezianern gehört. Eine feste Institution dieser unbekannten Lagunenstadt abseits der ausgetretenen Touristenpfade sind die traditionellen Weinbars, in denen man sich bei einem Glas Wein und ein paar Leckereien trifft und plaudert. Weiterlesen