Chardonnay Monteverro 2015, die Magnum-Version zur Feier des 10. Jahrestages der ersten Lese

Monteverro, das Weingut auf halber Strecke zwischen Capalbio und dem Meer, produziert heute 6 Weine: Neben den 4 Rotweinen – die Toskana ist ja typischerweise ein Rotwein-Gebiet – auch zwei Weißweine, den Vermentino, eine autochthone Rebsorte, und den Chardonnay. Letzterer ist aus der bahnbrechenden Idee des Eigentümers Georg Weber hervorgegangen, eine kleine Menge sehr hochwertigen und frischen Chardonnay zu produzieren, die man fast schon als Divertissement bezeichnen könnte, ein Experiment für sich und seine Familie. Auf dem Weingut sind einige wenige Hektar dieser weissen Rebsorte gewidmet, die zu den bekanntesten der Welt zählt, in der Toskana aber nicht so häufig zu finden ist.
Weiterlesen

Osterie d’Italia 2018/2019: Wohlfühlen, unverzichtbar für Italienreisende!

Angenehme Stunden in einer Osteria verbringen, sich wohlfühlen und dabei schmackhafte, alterprobte Gerichte geniessen, dafür garantiert der neue Slow Food Führer Osterie d’Italia 2018/19 und geleitet auch dieses Jahr wieder Urlauber und Geschäftsreisende kulinarisch quer durch ganz Italien.
Weiterlesen

Italien: 2017 ein kleiner Jahrgang? Keineswegs

Mitte August sahen die Winzer noch schwarz. Während einer nur sonderbar zu nennenden Wachstumsphase war alles und noch mehr passiert, vom Spätfrost bis zu heftigen Hagelschauern, dann Dürre und eine stark verfrühte Reifung der Trauben.
Weiterlesen

Taste of Italy in Zürich

Unter dem Motto „Die besten Weine Italiens in der Schweiz“ wurden am Donnerstag 6. Juni 2016 einige Schweizer Fachleute aus dem Weinsektor und am Abend dann private Weinliebhaber ins neue FIFA World Football Museum in Zürich eingeladen. Das Ganze stand unter dem Patronat der Camera di Commercio Italiana per la Svizzera (CCIS). Es drehte sich in dem neu eingeweihten Museum für einmal nicht alles nur um das runde Leder, sondern rund um italienische Weine.
Weiterlesen

Eine grosse Weinkarriere: Monteverro

Im Mai 2013 schrieb unser Redaktor Jean Francois Guyard in seinem zweiten Bericht (der erste erschien im Juni 2012) über das Weingut Monteverro: “Achtung Kultgefahr“. Unrecht hatte er damit tatsächlich nicht. Mittlerweile ist auch klar, warum der umtriebige Inhaber dieses Weingutes, der Deutsche Georg Weber und sein weltbekannter französische Berater und Flying Winemaker Michel Rolland mit viel Engagement und Talent einen solchen Wein wie den Monteverro erzeugen wollten. Weiterlesen