Tod von Elisabeth Pasquier, Direktorin der Vereinigung VINEA

2017 (PHOTO-GENIC.CH/ OLIVIER MAIRE)

Mit grosser Bestürzung und tiefer Trauer teilt die Vereinigung VINEA den Todesfall ihrer
Direktorin, Frau Elisabeth Pasquier, während eines Auslandaufenthalts mit.
Elisabeth Pasquier ist im Jahr 2001 in den Dienst der VINEA getreten und waltete seit 2010 als Direktorin der Vereinigung. Sie hat massgeblich zum Erfolg der verschiedenen Aktivitäten der Vereinigung beigetragen, insbesondere bei der Organisation der nationalen und internationalen Weinprämierungen (Grand Prix du Vin Suisse, Mondial des Pinots, Mondial du Merlot) und des Salons VINEA in Sierre.

Die Mitglieder der Vereinigung, der Vorstand, alle Mitarbeiter, die Partner und Freunde
bekunden der Familie von Elisabeth ihr tiefstes Mitgefühl und herzliches Beileid, insbesondere ihrem Gatten François und ihren Kindern Léa, Nicolas und Nathalie.
Dieses tragische Ereignis stellt die Weiterführung der Aktivitäten der Vereinigung trotz allem nicht in Frage. Mit der Fortsetzung der Projekte, die der Direktorin am Herzen lagen, möchte das motivierte VINEA-Team der verstorbenen Elisabeth Pasquier gedenken.

Zurück

Ein Tessiner ist Sieger der Weinprämierung Mondial du Merlot & Assemblages 2017 – Zweites Festival der prämierten Merlots in Zürich

Mit 450 angemeldeten Weinen (10% Zunahme) aus 22 Ländern bestätigt die 10. Ausgabe der Weinprämierung Mondial du Merlot & Assemblages ihre internationale Ausstrahlung. Die einzige Grosse Goldmedaille, die verliehen wurde, geht an einen Tessiner Merlot. Frankreich und Italien, die beiden nach der Schweiz am Besten vertretenen Länder, ergattern ebenfalls mehrere Goldmedaillen. Die Schweizer Merlots beweisen ihre Beliebtheit, indem sie mehr als die Hälfte der Goldmedaillen erobern. Anlässlich des Festivals der prämierten Merlots werden die Topweine in Zürich zum zweiten Mal dem Publikum vorgestellt.
Weiterlesen

Austausch und Emotionen im Herzen des Salons VINEA 2016

Der Salon VINEA, der gestern seine Tore in Sierre geschlossen hat, zieht eine positive Bilanz. Das grösste Schaufenster der Schweizer Weine – mit 150 anwesenden Produzenten – hat rund 7000 neugierige Weinliebhaber empfangen. Das neue Messekonzept mit viel dichter platzierten Ständen ist bei den Produzenten sehr beliebt. Sie schätzen den anregenden Austausch mit den Besuchern, der dadurch entstehen kann.
Weiterlesen

Resultate des Mondial des Pinots 2016 Die besten Pinots ausgezeichnet

Das Ranking des Mondial des Pinots 2016 widerspiegelt gut das Qualitätsniveau dieser Rebsorte. Dieser Wettbewerb, der ausschliesslich den Weinen aus der Familie der Pinots gewidmet ist, zeigt wie gut, diese Crus auf unterschiedlichen Terroirs gedeihen.
Weiterlesen

Vereinfachte Formel für die vierte Ausgabe der Schweizer Wein Woche

Die Schweizer Wein Woche, die vom 2. bis 25. September 2016 stattfindet, vereinfacht die Bedingungen für die teilnehmenden Betriebe. Rund 300 Restaurants aus der ganzen Schweiz sind dieses Jahr mit dabei – ein Rekord!
Weiterlesen

VINEA Nimmt verstärkt Kurs auf die Deutschschweiz

Die ursprünglich im Wallis gegründete Vereinigung VINEA ist schon seit einigen Jahren als Promotorin für alle Schweizer Weinregionen tätig. Der jährlich stattfindende Salon der Schweizer Weine und die zahlreichen Weinprämierungen sind mitunter die wichtigsten Aktivitäten der VINEA im Dienste der Schweizer Weine. In 2016 soll der nationale Charakter ihrer Tätigkeit weiter verstärkt werden. Weiterlesen

2. Ausgabe der “Gesichter des Schweizer Weins”

In 2015 hat die VINEA eine Publikation mit 60 Winzern herausgegeben, die einen Teil des Mosaiks der Schweizer Weinszene darstellen. Die zweite Ausgabe dieses Werks präsentiert nun 60 weitere Produzenten. Sie wurden erneut aus den 500 Betrieben, die in der App VINEA Schweizer Weine beschrieben sind, ausgewählt. Das Booklet und die App sind zwei kostenlose Promotionsmittel, die die Frauen und Männer in den Mittelpunkt stellen, die den Stolz unseres Schweizer Weinbaus ausmachen.
Weiterlesen