Rosso del Conte 2015: Die Familie Tasca d’Almerita feiert die 40. Edition des ersten sizilianischen Crus

Als Giuseppe Tasca d’Almerita 1959 am Weinberg San Lucio der Tenuta Regaleali im Herzen Siziliens Perricone- und Nero d’Avola-Reben pflanzte, investierte er in eine Zukunft, von der sicher nur wenige Sizilianer eine Vorstellung hatten und schuf damit die Basis für den ersten Wein einer Einzellage in Sizilien. 1970 wurde so der „Riserva del Conte“ geboren, der später in Rosso del Conte umbenannt wurde. Der mit Bäumchen-Erziehung bepflanzte Hügel sieht inzwischen eher wie ein Kunstwerk aus oder eine avantgardistische Installation. Bei einem Spaziergang durch die Rebreihen des Weinbergs wird sein Wert schnell klar, jeder Rebstock erzählt vom Verstreichen der Zeit. San Lucio ist die erste große Einzellage, die auf der Tenuta Regaleali festgelegt wurde. 

Weiterlesen

Gold und 96/100 Punkte für Leo Alzinger: Der stille Star der Wachau

Er bleibt gerne im Hintergrund und gehört trotzdem zu den bekanntesten Winzern Österreichs: Leo Alzinger bringt in seinem Weingut in Unterloiben, in der Wachau, jedes Jahr Grüne Veltliner und Rieslinge von subtiler Finesse und präziser Klarheit in die Flasche, die auch international hoch bewertet werden. So wie jüngst bei den Decanter World Wine Awards 2019.

Weiterlesen

Frescobaldi präsentiert die siebte Traubenlese in Gorgona

 Das im Jahre 2012 begonnene Sozialprojekt in Zusammenarbeit mit der Gefängnisanstalt, welche dieses Jahr 150 Jahre alt wird.

Die Erwartungen sind gross, den Gorgona 2018 zu entdecken und zu verkosten. Es ist die siebte Ernte des Weines aus dem Hause Frescobaldi, der wie jedes Jahr im Juni auf der letzten Gefängnisinsel Italiens, welche im Jahre 1869 gegründet wurde und somit dieses Jahr ihren 150sten Geburtstag feiert, vorgestellt wird.

Weiterlesen