Die Kellerei Tramin präsentiert Troy Chardonnay Riserva 2015: Ein Wein mit alpinem Fussabdruck

Mit dem Wein namens Troy Chardonnay Riserva 2015, der in den Höhen Südtirols entstanden ist, präsentiert die renommierte Kellerei Tramin erstmals einen Wein, der die Faszination der Berge auf besondere Weise ins Glas bringt. Die Grösse dieses Weines offenbart sich schon bei der ersten Verkostung: kraftvoll, elegant, aber zugleich ungeheuer frisch, straff und von mineralischer, brillanter Kühle geprägt.

© A. Huber

Die weltweit auf so vielseitige Weise kultivierte Weissweinrebe spielt in Südtirol, zumindest reinsortig ausgebaut, eher eine Nebenrolle. Die Kellerei Tramin allerdings legt seit Jahrzehnten ein großes Augenmerk auf diese Sorte, darüber hinaus ist sie seit langem ein wichtiger Bestandteil der äusserst erfolgreichen Weissweincuvée Stoan. “In unserem Gebiet“, sagt Willi Stürz, Kellermeister der Kellerei Tramin, „sind komplexe Chardonnays aus Höhenlagen eine Seltenheit. Aber genau darin lag für uns der Reiz. Im Laufe der Zeit haben wir die Trauben dort oben immer besser verstanden und ihnen die Zeit gegeben, die sie brauchen, um zu ihrer inneren Balance zu finden. Mit dem Ergebnis können wir nun ziemlich zufrieden sein.“

Alpiner Charme
Was die Region um Tramin dem Chardonnay zu bieten hat, das ist ein Klima, das für mediterran-warme Tage sorgt, während in der Nacht von den Bergen erfrischende Kühle weht. Die Trauben für Troy wachsen auf sehr steilen Hängen in einer Höhe von 500 bis knapp 600 Metern in Söll oberhalb von Tramin, auf der östlichen Seite des Mendel-Massivs. Es handelt sich um die höchstgelegenen Parzellen, sie liegen sogar noch höher als die Parzellen für Epokale, dem Spitzen-Gewürztraminer der Kellerei, der erst kürzlich als erster Weisswein Italiens mit 100-Parker-Punkten ausgezeichnet wurde.

Der Boden besteht aus kalkhaltigem Schotter mit Anteilen von Lehmerde. Die rund 25 Jahre alten Rebstöcke werden vorrangig auf traditionellen Pergola-Konstruktionen (und zum Teil auf Guyot ) gezogen. Auf diese Weise wird die Anlage gut durchlüftet. Die steilen Hänge sorgen für starke Sonneneinstrahlung am Tag. Nachts kühlen die Fallwinde von den umliegenden Bergen die Reben stark ab, dieses Wechselspiel lässt intensive fruchtige Aromen von brillanter Klarheit entstehen.

Kellermeister Willi Stürz: „Die Trauben bilden aufgrund der Höhe eine besonders kühle Aromatik aus. Genau diese Kühle und Frische der Berge versuchen wir ins Glas zu bringen.“ © A. Huber

„Chardonnay ist eine sehr vielseitige Rebsorte, aus der sehr unterschiedliche Weine in den unterschiedlichsten Spielarten vinifiziert werden“, erklärt Wolfgang Klotz, Vertriebsleiter der Kellerei Tramin, „wir wollen mit unserer Interpretation einen unverwechselbaren alpinen Wein schaffen, als Ausdruck des Landes, in dem wir leben“.

Troy – ein Wein von Südtiroler Prägung
Troy ist ein Wort aus dem alten Dialekt der Region und bedeutet so viel wie „Pfad“. Die Kellerei Tramin will damit sinnbildlich auf den Weg hinweisen, den sie seit Langem eingeschlagen hat: Eine ständige Weiterentwicklung in Sachen Qualität mit dem Ziel Weine von klarer Südtiroler Prägung entstehen zu lassen.

Genau das ist nun auch mit Troy gelungen. Troy Chardonnay Riserva 2015 verbindet Struktur und Eleganz in einer Weise, wie das nur Gewächse aus kühlen Zonen vermögen, die aber trotzdem ausreichend Sonne zum vollständigen Ausreifen der Beeren erhalten. Dazu kommt, dass 2015 insgesamt ein großes Jahr für Südtiroler Weißweine war.

Die Trauben wurden im Barrique vergoren, danach blieb der Wein 16 Monate lang auf der Hefe und durchlief eine malolaktische Gärung. Für die weitere Reifung wurde Troy von der Hefe abgezogen und kam für 22 Monate in Stahltanks. Das Ergebnis ist ein Wein von zart goldener Farbe mit einer Aromatik, die sofort an die alpine Herkunft verrät. Der Duft nach frischen Äpfeln, wie er für die Rebsorte so typisch ist, wird von feinen Zitrus- und Minzenoten überlagert. Am Gaumen entfaltet sich die ganze Frische und Kühle, gepaart mit würzigen Noten sowie feinen Röstaromen von Mandel und Haselnuss.

In der Schweiz ist dieser Wein bei Cultivino erhältlich. In Deutschland ist er noch nicht erhältlich.

Zurück

Hier wachsen die Trauben für Troy: In eine Höhe von 500 bis 600 Metern in Söll, auf der östlichen Seite des Mendola-Massivs. Die steilen Hänge sorgen für eine starke Sonneneinstrahlung am Tag, nachts kühlen die Fallwinde die Reben stark ab. © H.P. Wimpissinger

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.