Der neue Schatz Siziliens: Tornatore Ätna Rosso

Der grösste Vulkan Europas prägt mit seiner Silhouette und der stetigen Rauchfahne den Nordosten von Sizilien. Seine Ausbrüche hatten nicht nur Nachteile, sondern die landwirtschaftlich genutzte Kulturlandschaft ist zu einem wahren Garten Eden geworden. Daraus resultieren herausragende Produkte wie die Weiss-und Rotweine des Ätna Gebietes.

Der Weinbau der Azienda Tornatore wird heutzutage zwischen 450 bis zu 1100 Meter über Meer betrieben, woraus auch relativ hohe Unterschiede zwischen den Tages-und Nachttemperaturen resultieren, die für die Aromenbildung und Rasse der Weine vorteilhaft sind.
Das seit 1865 bestehende Weingut Tornatore liegt an den nördlichen Hängen des Ätna. Die Böden sind vulkanischen Ursprungs und werden aus dem Zerfall der Lavamassen abgeleitet. Im Keller wird mit den modernsten Maschinen mit erneuerbaren Energien und in den Rebbergen mit der grösstmöglichen Schonung der Umwelt gearbeitet. Das Weingut ist mit 60 Hektaren Umschwung, wovon 46 Hektaren auf Weinberge, 10 Hektaren auf Olivenbäume und der Rest auf die Haselnussproduktion fallen, das grösste Weingut im DOC Ätna. Dier Ernte erfolgt von Hand. Anschliessend werden die Trauben in kleinen Kistchen in den Keller transportiert und dort vinifiziert.

img_9095Die Verkostung: Ätna Rosso 2014 DOC
Rebsorten autochthone Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio. Gärung in Betoneiern und anschliessend in Eichenfässern. Im Glas ein leuchtendes Rubinrot. In der Nase ein intensives Parfüm nach Himbeeren, sonstigen roten Beeren und etwas nussige Würze nach Mandeln und Pistazien. Eine feine Gaumenstruktur mit zart pudrigen Gerbstoffen. Balsamische Einflüsse sind ebenfalls vorhanden. Straff, jugendlich und etwas pfeffrig, mit minimen Noten nach Schokolade und Kaffee. Leicht, süffig, mit mittlerem und unkompliziertem Abgang. 16.5/20.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.