Ab heute: Imperialen Tropfen online ersteigern

Vom 21. September bis 31. Oktober 2015 läuft via auction.wienwein.at die Online-Auktion für den dritten Jahrgang des kaiserlichen Weines der renommierten Winzergruppe WienWein.

Die Auktion ist die einzige Möglichkeit, einige Flaschen dieser raren Köstlichkeit zu erhaschen: Der Wein mit dem barocken Etikett, dessen Trauben in der Parkanlage des kaiserlichen Barockschlosses Schönbrunn in Wien gewachsen sind, ist sehr schnell vergriffen und im regulären Handel nicht erhältlich. Der Wein entstand durch eine Initiative der renommierten WienWein-Winzergruppe, die eine historische Rebanlage revitalisierte. Der Reinerlös kommt dem Wiener SOS Kinderdorf zu Gute.

Ab 21. September mitsteigern!
Am 21. September findet nicht nur die Lese der aktuellen Liesenpfennig-Trauben in Schloss Schönbrunn statt, an der auch wieder viele Prominente teilnehmen werden, an diesem Tag fällt auch der Startschuss für die Online-Auktion des 14er Jahrgangs. 6 Wochen lang haben Weinliebhaber auf der ganzen Welt die Chance eine der rund 500 Flaschen „Wiener Gemischter Satz DAC Liesenpfennig 2014“ zu ersteigern. Unterschiedliche Lots mit unterschiedlichen Flaschenzahlen und -volumina werden angeboten, erstmals gibt es auch eine Lot-Vertikale der Liesenpfennig-Jahrgänge 2012, 2013 und 2014 zu ersteigern. Ob das jeweilige Gebot noch im Rennen ist oder von einem anderen Interessenten überboten wurde, darüber gibt ein wöchentliches Info-Mail Auskunft. Es besteht die Möglichkeit jedes Gebot laufend nachzubessern – dann fällt der virtuelle Hammer. Am 31. Oktober 2015 werden schließlich alle Bieter, die einen Zuschlag erhalten haben, per Mail über ihren Gewinn informiert.

Spezial Lot: “WienWein lädt zu imperialem Weinevent”
Dieses Jahr werden die Teilnehmer am Spezial-Lot besondere Freude haben – es kombiniert den imperialen Wein mit einem exklusiven Abend im Schloss Schönbrunn.
Die WienWein Winzer Rainer Christ, Michael Edlmoser, Thomas Huber, Gerhard Lobner, Thomas Podsednik und Fritz Wieninger laden 20 Personen zur exklusiven Abendführung “Grand Tour” durch die Prunkräume des Schloss Schönbrunn und anschließend zu einer Verkostung von WienWein-Raritäten im imperialen Weingarten, den seinerzeit schon Kaiserin Maria Theresia anlegte. Dazu werden kulinarische Kleinigkeiten serviert, chillige DJ Musik umrahmt den exklusiven Abend im Schloss. Dazu erwirbt jeder der 20 Teilnehmer 6 Flaschen Wiener Gemischter Satz DAC Liesenpfennig 2014.

“Wiener Gemischter Satz DAC Liesenpfennig 2014″

Und wie ist der Wein überhaupt ausgefallen? Thomas Huber, der diesen Jahrgang vinifziert hat, weiß es am Besten: „Helles Gelbgrün, zarte Zitrusnoten, leichte Anklänge von Marille, ein Hauch von Kokosstangerl, feine Kräuterwürze, am Gaumen zartes Süße-Säure-Spiel, leichte Ciabatta-Noten, lebendig und anhaltend, salzige Mineralik im Nachhall, sicheres Reifepotenzial.”

Beeindruckende Historie
1753 wurde bereits ein Weingarten namens „Liesenpfennig“ im Schloss Schönbrunn gepflanzt. Es wird von fröhlichen Weinlesefesten während Maria Theresias Regierungszeit berichtet. Der heimische Adel betätigte sich als Erntehelfer, Kaiser Josef II war als Buttenträger aktiv. Doch unter dem nicht sonderlich genussfreudigen Kaiser Franz Joseph verlor der Hof die Lust am Weinmachen, im Jahr 1881 musste der Weingarten auf Geheiß des Monarchen einem „Pomeranzen-Garten“ (also einem Orangenhain) weichen. 2009 legten die WienWein Winzer den Weingarten auf dem historischen Grund und Boden neu an. Gemäß der Tradition wurde ein Gemisch von mehreren Sorten gepflanzt, damit daraus eben der klassische „Wiener Gemischte Satz“ gekeltert werden kann. Insgesamt rund 500 Stöcke tragen Reben der Sorten Grüner Veltliner, Riesling, Welschriesling, Neuburger, Weissburgunder, Zierfandler und Rotgipfler in bunter Mischung.

Zum Mitbieten bei der Auktion des Wiener Gemischten Satz DAC Liesenpfennig 2014 besuchen Sie bitte auction.wienwein.at.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.