Attila Gere, Solus 2008, Villany

Wir haben bereits vor ein paar Monaten die beeindruckende Qualität der besten Erzeugnisse des Anbaugebietes rund um Villany in Ungarn geschrieben. Bestimmt nicht per Zufall wurde nun der Solus 2009 Mitte Mai 2015 mit dem Preis für den besten Merlot aus älteren Jahrgängen im Rahmen des Mondial du Merlot ausgezeichnet und mit 94/100 bewertet. Wir befassen uns nun mit dem Jahrgang 2008.

Solus 08Solus 2008
100% Merlot. Kopar(Kahl) Flur Selection , DHC-Premium. 15 Monate lang in 100% neuen, ungarischen (80%) und französischen (20%)Eichen-Barriques ausgebaut. 14.5% Alkohol, wird nur in sehr guten Jahren produziert.

Dunkles, sattes Rubinrot mit schwarzen Rändern. Die erste Nase wirkt üppig, reich und bietet dunkle Beeren, warme Komponenten, Wald, nasses Laub, Moos, nicht zuletzt einen feinen, fruchtigen Eindruck. In der zweiten Nase lassen sich Süssholz, Zimt, Minze, Dörrobst, eine feine Würzigkeit, nasses Holz, Sauerkirschen, Himbeeren sowie Kaffeenote erkennen. Diese Nase ist also schön komplex, aber auch ausgewogen. Die Düfte ergänzen sich gegenseitig hervorragend.
Mineralischer Auftakt, sofort wechselnd zu Konfitüre schwarzer Kirschen und Johannisbeeren. Dezente Vanillenoten vervollständigen das Aromabild. Fleischiger und effektiv überraschend komplexer Körper. Wenn man an Attila Gere denkt, kommen einem sofort Kopar und die Cuvée Attila in den Sinn. Doch weiss der Solus auch hervorragend zu überzeugen. Der ist einfach nicht so überschwänglich wie der Attila. Pfeffrige Noten, Kräuter wie Melisse und Thymian, Gewürze, aber auch weisse Schokolade, Nougat, Anis, Bärendreck, Dörrzwetschgen, dunkle Schokolade, Marroni, Milchkaffee, Blüten und Rhabarber gestalten das Aromaspektrum. Wuchtige Zusammenstellung mit langem Nachgeschmack, die jungen Tannine sind recht kraftvoll, jedoch ohne dass der Wein seine Aromatik verliert. Im Abgang zeigt sich ein wiederum voller, komplexer Wein mit tollen, leicht süsslichen Akzenten von Steinobst. Schöner Schmelz auf einer mineralischen, ja sogar salzigen Grundlage. 18+/20.

Passt zu fein gebratenem weissem Fleisch wie Poularde de Bresse, Maispoulet, Kaninchenschlegel, Kalbsschulterbraten, und feinem sautierten Fisch.

Umgiessen für den Genuss am gleichen Tag. Ideale Genusstemperatur 16 – 17°. Am nächsten und am übernächsten Tag zeigte der Wein immer noch einen herrlichen Charakter!

Dieser Wein ist für 78.- bei REMO’s erhältlich.
Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.