Chateau Sociando-Mallet 2010

Sociando-Mallet wird immer eine aussergewöhnliche Rolle in der Bordeaux-Landschaft spielen. So auch mit dem gelungenen Jahrgang 2010.
Es gibt Händler, welche den Eindruck vermitteln etwas verlegen zu sein, wenn sie der Kundschaft das Baby von Jean Gautreau vorstellen. Es gibt aber auch Weinexperten, welche den Jahrgang 2010 vom Chateau Sociando-Mallet besonders schätzen. Bernard Burtschy, der Weinexperte der französischen, politischen Zeitung Le Figaro, Mitglied der namhaften Grand Jury Européen und renommierter Statistiker und René Gabriel sind zwei davon.

sociando2010

Die Verkostung des Jahrgangs 2010 beim Weinhaus Albert Reichmuth

Die Nase verführt zunächst durch ihre faszinierenden Düfte trockener Kräuter und von Zedernholz. Es gibt bestimmt sehr viel Kultur und Savoir-Faire in diesem harmoni- schen Bouquet, welches nicht gleichgültig sein kann. Schwarze, aber auch blaue Beeren ergänzen das relativ komplexe, doch zugängliche Aromabild. Blonder Tabak entwickelt sich nach einer Weile und verstärkt die eigentliche Vielschichtigkeit des Ganzen. Es bereitet sehr viel Spass, daran zu riechen, sich inspirieren zu lassen und Kombinationen mit einem feinen Essen zu eruieren. Denn dieser Sociando wird vor allem am Tisch sehr viel Genuss bieten. Der Mund erweckt die Sinne. Man wünscht sich, dass bereits zehn Jahre  vergangen sind, damit dieser Gaumen nicht mehr so streng und dicht, sondern ausgefeilt und geschmacksvoll  wirkt. Die Komplexität ist aktuell noch mal ungestüm, mal schwierig. Das Versprechen ist aber bereits da. Wir stimmen mit beiden oben genannten Experten überein und erteilen dem Sociando-Mallet 2010 18/20.

Der Chateau Sociando-Mallet 2010 wurde beim Weinhaus Albert Reichmuth und ist ebenfalls bei Baur au Lac, Gerstl Weinselektionen oder bei Gazzar des Vins d’Origine verfügbar.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.