Malescot Saint-Exupery 2010

Warum von einem Premier Cru träumen, wenn man ihn sich nicht leisten kann? Beim Jahrgang 2010 fehlen die sinnlichen Weine nicht, welche jahrzehntelang sehr viel Spass bereiten werden. Malescot Saint-Exupéry 2010 veranschaulicht diese Meinung ideal.

Wenn uns das 29 Hektaren grosse, zu 50 % mit Cabernet-Sauvignon, 35 % mit Merlot, 10 % mit Cabernet-Franc und 5 % mit Petit-Verdot bepflanzte Weingut lange an eher konventionelle Bordeaux-Weine gewohnt hatte, scheint insbesondere seit dem Jahrgang 2005 und seit Michel Rolland seine önologischen Ratschläge und Empfehlungen abgibt ein neuer Wind, eingesetzt zu haben. Innerhalb der letzten acht Jahrgänge hat sich der Malescot Saint-Exupery als köstlicher Wein mit einem exotischen, verführerischen Bouquet etabliert. So ist es selbstverständlich auch mit dem grandiosen Jahrgang 2010.

malescot2010Bereits in der ersten Nase fallen die hedonistischen Noten besonders positiv auf. Es strömen harmonische und verführerische Düfte von schwarzer Schokolade und Kaffee, saftigen Kirschen und einer guten Konfitüre (Gelee), schwarzen und blauen Beeren und nicht zuletzt feiner Lakritze in die Nase. Einfach köstlich und animierend, frisch und ausgewogen, tiefsinnig und einladend. Das Ganze selbstverständlich auf einem Blumenbeet.
Im Auftakt wissen wir sofort, auf welcher Rive wir uns befinden. Ja sogar in welcher Appellation. Diese nonchalante Delikatesse, welche in der Vergangenheit so oft als Leichtsinnigkeit interpretiert wurde, kann nur Margaux sein. Es ist ein wenig wie bei einem Schmetterling, welcher seine Arabesken zeichnet. Man schaut zu, lässt sich begeistern, dann verführen. Der Gaumen erfreut er durch seine perfekte Balance zwischen Frische, Komplexität, Vollmundigkeit, Lebhaftigkeit und Süsse. Er besticht durch seinen unwiderstehlichen Charme bei diesem ausgereiften, fruchtigen, mit einem schönen Schmelz ausgestatteten Gaumen. Erst gegen Ende fallen die prägnanten Tannine auf, welche wiederum eine grossartige Lagerfähigkeit versprechen. Langer Abgang. Ein Muss im Keller jedes eingefleischten Weinliebhabers im eigentlichen Sinn. 19/20.

Der Chateau Malescot Saint-Exupéry 2010 ist u.a. bei Albert Reichmtuh, Gazzar und Baur au Lac verfügbar.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.