Spätfröste am 7. und 8. April 2021 auf Tenuta di Trinoro

Um Mitternacht begannen die Arbeiten auf der Tenuta di Trinoro mit konstanter Beobachtung der Temperaturen und schon nach einer halben Stunde wurde es notwendig, Kerzen und Holzstösse im Weinberg anzuzünden. So konnten die Temperaturen innerhalb der Rebgärten und vor allem in deren niedrig gelegenem Bereich konstant gehalten werden, denn dort fielen sie nie unter null Grad. Im Gegensatz dazu sanken sie auf den umliegenden, nicht kultivierten Flächen auf – 4,5 Grad C. Die Operation endete um 9.45 Uhr am Morgen nach mehr als acht Stunden eines äußerst anstrengenden Kampfs gegen die Kälte. Leider sind in diesem Jahr noch mehr derartige Nächte zu erwarten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.