Villa Trasqua: Ein verstecktes Schmuckstück aus dem Gebiet des Chianti Classico

Das Weingut Villa Trasqua (Link) mit ca. 54 Hektar Weinbau und insgesamt 120 Hektar Fläche gibt es nunmehr seit über 50 Jahren. Ihr Vorläufer war die Fattoria di Nerento, die Weinbautradition auf dem Gebiet des Gutes reicht jedoch bis ins Jahr 1001 zurück. 2001 wurde das Weingut von den heutigen Eigentümern, der Familie Hulsbergen, erworben und seit 2014 ist auch der bekannte Önologe Franco Bernabei (in Fachkreisen auch als „Mr. Sangiovese“ bekannt) als Berater dabei. Seither erzielt das Gut mit seinen IGT- und Chianti Classico Weinen eine Auszeichnung nach der anderen.

Unser Bericht

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.