Das Weingut Groppone von Luigino Grimaldi, Barolo 1998 Vigna San Biagio

Das Anwesen liegt am Hang von Diano d’Alba, genau gegenüber dem Castello di Grinzane Cavour. Die Grimaldis sind seit drei Generationen Besitzer und Produzenten hervorragender Piemonteserweine.

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts begann Grossvater Giuseppe mit der Verarbeitung und mit dem Vertrieb seiner eigenen Trauben. Zu Beginn der 50er Jahre kaufte sein Sohn Carlo Rebberge dazu, erweiterte den Weinkeller und füllte seine Weine selber ab. Er verstärkte so den Verkauf seiner Weine in Italien und begann ganz vorsichtig zu exportieren. In dritter Generation übernahm dessen Sohn Gino das Weingut und brachte es auf den neusten Stand der Technik. Exportiert wird nun vor allem nach Nordeuropa, USA, Kanada und Japan. Der Familienbetrieb besteht heute aus 12 verschiedenen Lagen-Weinbergen und einer Gesamtfläche von 35 Hektaren.

grimaldiBarolo 1998 Vigna San Biagio
Traubensorte 100% Nebiolo. Gezielte Auslese der Trauben aus der Lage San Biagio, im Gemeindegebiet von La Morra. Ausbau 3 Jahre lang in slowenischer Eiche. Wir reden hier ausnahmsweise von einer Magnum. Nach vier Stunden belüften zeigt sich im Glas ein ordentlich dunkles Granatrot mit orangen Reflexen. Zuerst sehr intensive animalische Noten, Teer, dann reife Zwetschgen, ätherische Nuancen, Gewürze, Leder und Kaffee. Im Gaumen anfangs eine spürbare Säure, die sich im Laufe der Zeit verliert und ein harmonisches Tanningerüst. Etwas Waldboden, Pilze, Veilchen und Gewürze. Der Ausklang ist ordentlich lang anhaltend und harmonisch. Austrinken. 17/20

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.