Ein Langstreckenläufer: Château Suduiraut

Das grandiose Schloss Château Suduiraut wurde bereits 1670 erbaut. Es liegt im Süden der Gemeinde Preignac. Das ist ein Teil der Appellation d‘Origine Contrôlée Sauternes und liegt in Nachbarschaft von Château d’Yquem.

(c) Bohème

Es umfasst 200 Hektaren, wovon 92 mit Reben bestrockt sind. Der Boden ist besonders. Er ist mehrheitlich aus grobem Kies und mit Sand und Lehm durchsetzt. Bepflanzt sind die Rebberge zu 90% mit der Traubensorte Sémillon und einem ganz kleinen Teil von 10% Sauvignon Blanc. Diese beiden Traubensorten garantieren durch ihre dünne Haut eine optimale Voraussetzung für die Botrytis Cinerea oder eben Edelfäule. Das Durchschnittsalter der Reben ist meist über 30 Jahre. Klassiert ist das Weingut seit 1855 als Premier Cru Classé und es werden 100‘000 Flaschen produziert. Seit 1992 Ist es in Besitz der Versicherungsgruppe AXA Millésimes.
Selbstverständlich erfolgt die Lese per Hand in verschiedensten Lesegängen. Diese werden bestimmt durch die Qualität und den Stand der Edelfäule der Trauben. Das zwingt die Ernteleser auch dazu, die Trauben bereits am jeweiligen Stock zu selektionieren. Nach der alkoholischen Gärung wird der Most bei etwa 14% abgestoppt, in Stahltanks umgepumpt und etwa 5 Tage lang auf etwa 7 Grad heruntergekühlt. Der Wein reift nach der Schwefelung zwischen 18 bis 24 Monate lang in Barriques und wird dann in Flaschen abgefüllt.

Suduiraut_1997Château Suduiraut 1997 1er Cru Classe en 1855 Sauternes
Traubensorten 90% Semillon und 10% Sauvignon Blanc. Leuchtendes Goldgelb. In der Nase elegant, finessenreich, mit reifen Semillon Noten und mit gut eingebundener Botrytis. Dann folgen üppige Düfte nach Honig, Butter, Dörraprikosen, Salzkaramell und marmeladigen Tropenfrüchten. Ein vielschichtiges, fruchtiges und blumiges Bouquet. Der ausgewogene Gaumen vereint Kraft und komplexe Frucht-und Honigaromen, ein Zusammenspiel von Süsse und einer lebendige Säure, eine üppige Textur, eine zarte Holzwürze und eine schöne Edelfäule. Das Finale ist eindrucksvoll und alle Sinneseindrücke verschmelzen. 18/20.
Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.