„Königliche Felder“: William Fevre’s „Champs Royaux“

Die Familie Fèvre beschäftigt sich seit über 250 Jahren mit der Herstellung von Wein. Gestartet mit der Produktion von eigenen Weinen ist aber erst William Fèvre im Jahr 1959 mit eigenen 7 Hektaren.

Panoramique Chablis Grands Crus (c)William Fèvre

Heute besitzt die Familie mit 78 Hektaren Weinbergen das wohl grösste Anwesen in Chablis. Sie ist dort eine der ersten Adressen mit vorzüglichen Lagen von Village-Rebbergen bis zu Grand Crus. Die Reben wachsen an steilen und felsigen Hängen auf mineralischer, kreidig weisser Kimmeridgium Erde, eine Kombination aus Ton und Kalkstein, die mit Milliarden von winzigen, versteinerten Austernschalen versetzt ist. Also eine ideale Voraussetzung für den Anbau der Traubensorte Chardonnay. Es werden unter Berücksichtigung von Ökologie und Umweltschutz naturschonene Produktionsmethoden angewendet. Die Lese erfolgt von Hand in kleinen Kisten und die Trauben werden streng sortiert. Ausgebaut werden die Weine ausschliesslich in älteren Fässern mit einem Durchschnittsalter von 6 Jahren. Somit wird erreicht, dass die Frische und die Mineralität erhalten bleibt und die feinen Nuancen des Terroirs voll zum Ausdruck kommen.

Chablis_ChampsRoyauxChablis Champs Royaux 2002
Traubensorte 100% Chardonnay. Es zeigt sich im Glas ein bereits etwas gereiftes Goldgelb mit orangen Nuancen. Eine noch sehr frische Nase vereint fruchtige Noten von gedörrten Früchten, floralen Noten, einer richtigen Meeresbrise und etwas Jod. Im kräftigen und vollmundigen Gaumen zuerst ein angenehmer, herber, trockener Sherryton, mineralische Noten, eine perfekte Balance und eine harmonische Säure. Der Abgang ist frisch, elegant und lang anhaltend. Allzulange würde ich diesen Wein nicht mehr lagern. 17.5/20. Vinifera-Mundi hat am 27. August 2015 diesen Wein mit 16.78/20 bewertet.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.