Fèvre’s Chablis Montmains 2012 im Château Sainte Sabine

Ein traumhaft idyllisches Plätzchen in der Nähe von Châteauneuf, im Département Côte-d’Or (Burgund), 35 km südwestlich von Dijon ist das Hotel-Restaurant Château Sainte Sabine. Die Terrasse, mit Blick auf den Park und das mittelalterliche Château de Châteauneuf-en-Auxois in der Ferne sind einmalig schön.

Hier gemeinsam mit Familie und Freunden ausspannen und Burgunder Spezialitäten schlemmen ist wahrhaftig leben wie Gott in Frankreich!
Das renovierte Schloss erstrahlt seit drei Jahren in neuem Glanz. Es war bestimmt kein leichtes Unterfangen, dieses geschichtsträchtige, weitläufige Anwesen neu auferstehen zu lassen. Das Besitzer-Ehepaar Susanne und Jean-Louis Bottigliero hat mit viel Liebe zum Detail ein luxuriöses und gemütliches Hotel-Restaurant erschaffen, dass wir nur wärmstens empfehlen können. Das Ehepaar führt auch l’Hostellerie de Levernois in der Nähe von Beaune. Wir haben bereits darüber geschrieben.
Mittags gibt’s ein 3-Gang-Menu in zwei Varianten zum Preis von €26.- (mit Käse €31.-), abends hat man hat die Wahl zwischen à la Carte und mehreren Menus. Die Küche des Restaurants Le Lassey ist beständig, von hoher Qualität und durchaus vergleichbar mit derjenigen im „Bistrot du Bord de l’Eau“ der l’Hostellerie de Levernois (Relais & Château). Die Weinkarte bietet eine Anzahl guter Burgunder Provenienzen zu sehr fairen Preisen, aber die Gesamtauswahl ist etwas gar überschaubar. Einige Positionen mehr auf der Weinkarte wären wünschenswert.

fevre montmainsDomaine William Fèvre, Chablis 1er Cru «Montmains» 2012
Farbe: klares Heugelb. Dem wunderbar komplexen Bouquet entströmt eine ganze Palette an Aromen: Frisch geschnittene Limone, Zitronenschale, grüner Ananas, Granny Smith und unreife Pfirsiche, dazu feinstes Muschelkalk, ein Hauch Pfeffer, Muskatnuss und Feuerstein. Im Gaumen spielt er auf der gleichen, würzig-frischen Frucht-Klaviatur, mit viel Finesse, Spannung und Tiefgang. Die gut eingebundene Säure verstärkt die Muschelkalkaromen und die Mineralität. Gute Länge und sehr ausgewogen im Abgang. Die Aromen sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ein sehr gelungener Chardonnay. Er hat nicht die Struktur eines Chablis Grand Cru, aber das muss er auch nicht. Er bleibt sich treu. Ist Montmains. Trinken bis 2022+. 17.75/20.
Im Restaurant kostet die 75cl Flasche EUR 62.-

In der Schweiz ist dieser Wein in diesem Jahrgang nicht erhältlich. In Deutschland koset er €33.80 bei Lobenberg’s Gute Weine.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Fèvre’s Chablis Montmains 2012 im Château Sainte Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.