Château La Tour des Termes 2011 & 2012, Saint-Estèphe

Anschliessend an die Veranstaltung von Vinum “Big Bordeaux Saint-Estèphe & Friends“, welche am 18. Mai 2015 stattfand, erhielten wir ein paar Mails aus Bordeaux. Die Absender lobten einerseits unseren Bericht über den Anlass, verlangten andererseits eine Erklärung, aus welchem Grund wir nicht alle Weine bewertet hatten. Schliesslich stellte uns das Château Tour des Termes zwei Jahrgänge seines besten Weins zur Verfügung und wir ergänzten das Programm mit weiteren Crus Bourgeois.

TourdesTermes

(c) Cru Bourgeois

Das Château Tour des Termes Das Château gehört seit mehreren Generationen der Familie Anney. Alte Schriftstücke des Jahres 1678 erwähnen einen Feldarbeiter namens Anney. Dieser lebte in Potensac. Im Jahr 1876 wird sein Urenkel Winzer in Saint-Estèphe. 1938 übernimmt Pierre Anney das Château. Ab dem Jahr 1979 entwickeln sein Sohn Jean und sein Enkel Christophe den Weinberg, investieren im Weingut und schenken der Qualität die nötige Aufmerksamkeit. So hat es das Château Tour des Termes zu einem der besten Crus Bourgeois der Appellation geschafft. Was auch die immer wieder guten Bewertungen der Presse begründet. Das Château trägt diesen Namen, weil sich ein alter Turm auf einer der Parzellen des Weinguts befindet. Der Turm wurde im galloromanischen Zeitalter gebaut. Indizien lassen denken, dass ein Leuchtturm an diesem Platz gestanden hat. Reste von Schiffhaltetauen wurden gefunden, welche diesen Eindruck verstärkten. Etymologische Nachforschungen deuten darauf hin, dass “Termes” “fin des Terres” bedeuten könnte. Zur römischen Zeit gab es einen Vorhafen, ein paar Kilometer weiter.

tour_des_termes_2012Die Verkostung Ch. La Tour des Termes 2012, Saint-Estèphe Mittelkräftiges Bordeauxrot, jugendlicher Glanz. Deutlich holzlastige, noch etwas verhaltene Nase, dunkle Beeren, dezent Rauch/Speck und auch schwarze Schokolade, dazu Oreganowürze, gute Komplexität. Am Gaumen saftiger Auftakt, erneut sehr deutlich wahrnehmbares Holz, wieder dunkle Beeren, dazu auch rote Kirschen, am mittleren Gaumen packen die Gerbstoffe deutlich zu, sehr ausgeprägte Säure, mittlere Statur, der Alkohol ist gut eingebunden. Der Wein endet mittellang auf roten Johannisbeeren und Sauerkirschen. 2018-2026, 17/20.

Ch. La Tour des Termes 2011, Saint-Estèphe Leicht aufgehelltes Bordeauxrot, ins Rubinrot tendierend. Offene Nase, deutliche Röstnoten, viel Barrique, dazu dezente, warme, rotbeerige Frucht, eher einfach gestrickt. Am Gaumen verhalten fruchtiger Auftakt, etwas rote Beeren, auch Aromen von Blutorangenzesten, elegant, anfangs ganz angenehm und ausgewogen, saftig die Säure. Eher leichte Statur mit guter Frische, definitiv kein Blockbusterwein, sondern ein jung zu trinkender, gefälliger Bordeaux. 2017-2022, 16/20.

Das Château hat noch keine Vertretung in der Schweiz, ist aber in Deutschland bei verschiedenen Händlern erhältlich.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.