Viel Wein für wenig Geld: Château Gloria St. Julien

Einzigartig, wie dieses Weingut von seinem Besitzer Henri Martin, ehemaliger Bürgermeister von St-Julien, Stück für Stück durch den Kauf von verschiedenen klassifizierten Rebparzellen von berühmten Nachbargütern mit unermüdlicher Arbeit und grosser Leidenschaft auf über 50 Hektaren auf- und ausgebaut wurde.

Seit seinem Tod 1991 hat nun sein Schwiegersohn Jean Louis Triaud die Verantwortung für das Gut übernommen. Die Trauben aus diesen hervorragenden, aus Günz-Kiesböden bestehenden Weinbergen werden nach Rebsorten und Parzellen getrennt von Hand gelesen, schonend und sanft entrappt und traditionell in fermentierten, temperatur-gesteuerten Edelstahltanks weiterverarbeitet. Ausgebaut werden sie während 14 Monaten in 40% neuen Fässern aus französischer Eiche. Das Weingut ist seit 2003 als Cru Bourgeois klassiert.

gloria1999Château Gloria Saint-Julien 1999
Traubensorten sind Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot. Ein dunkles Rubinrot mit Purpurreflexen erkennt man im Glas. Praktisch noch keine Alterungserscheinungen oder Brauntöne. In der opulenten Nase ausdruckvolle Noten nach Brombeeren, Heidelbeeren, schwarzen Kirschen und etwas Cassis, unterlegt von verschiedenen Kräutern, etwas Lakritz und dunkler Schokolade. Es dominieren im saftigen und vollmundigen Gaumen dann wieder die dunklen Früchte, Zedernholz, etwas Leder, eine markante Würze und perfekt eingebunden Tannine. Das Finale ist lang und elegant mit einer feinen Säure, die aber nicht in den Vordergrund tritt. 18/20.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.