Weingut Scagliola, Piemont, zwei tolle Weine

Die erstaunliche Familie Scagliola stellt in der vierten Generation einen Moscato d’Asti, vier verschiedene Barbaras, einen Dolcetto und einen roten Passito her. Das Weingut liegt in Calasso, einem kleinen Dorf im südlichen Piemont auf den Hügeln des Monferrato.

azordDer 1959 geborene Mario leitet das Weingut und hat Charakter, Beruf, Berufung und Fähigkeiten von seinen Eltern geerbt. Er hat aber auch den klaren Blick für die Zukunft und die fünfte Generation ist bereits auch schon aktiv im Betrieb. Anlässlich einer privaten kleinen Verkostung bei Donat Gut in Pfäffikon ZH hatte ich die Möglichkeit, zwei dieser Erzeugnisse eingehend zu verkosten.

Verkostungsnotizen
Azörd DOCG 2011

Traubensorten: 34% Barbera, 33% Cabernet und 33% Nebbiolo. Azörd heisst „Waage“ und die einzelnen Anteile der Traubensorten sind „abgewogen“, um eine perfekte Cuvée zu vinifizieren. Ausbau 12 Monate im Barrique. Es ist ein Wein mit grossem Charakter und komplxer Aromatik. Intensive rubinrote Farbe. Komplex in der Nase. Nuancen von Vanille und Eiche. Im Mund körperreich, ausgewogen und mit einer einzigartigen und vielschichtigen Struktur. Dieser Wein kann problemlos noch einige Jahre gelagert werden. 17/20.

sansiBarbera D’Asti Superiore DOCG SanSi 2011
Traubensorte 100% Barbera d’Asti DOCG. Im Ortsteil SanSi wurde die Azienda Agricola Scagliola gegründet und der Name des Weines kommt von der Einzellage (Cru) SanSi, einem 1.5 Hektar grossen Süd-Südosthang im Piemont. Ausgebaut wird er während 12 Monaten in französischer Eiche. 50% in neuem Holz und anschliessend noch 6 Monate in der Flasche. Er besitzt ein intensives Rubinrot, ist vielschichtig und reich. Mit beeindruckendem Duft vollreifer Früchte, dunkler Beeren, Cacao, Gewürz und Vanille. Auf der Zunge präsentiert er sich angenehm trocken und vollmundig, mit beeindruckender Länge im Abgang. Ein Wein, der auch in einigen Jahren noch Spass macht. 17.5/20.

Beide Weine sind bei Donat Gut erhältlich.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.