Gantenbein Pinot Noir 2012

Erst nach zehn Jahren zu trinken, den Fläscher Pinot Noir von Gantenbein? Ganz bestimmt nicht, was den Jahrgang 2012 anbelangt.

MagnienCharmes2007Zwar hat sich die Komplexität noch nicht allzu gross entwickelt, dies wird aber tatsächlich im Verlauf der Zeit noch kommen. Doch bietet der Jahrgang 2012 des Pinot Noir des kultigen Winzerehepaares aus Fläsch so eine Frucht, dass sich dieses Erzeugnis echt als unwiderstehlich erweist. Eine Handvoll saftige Erdbeeren, Waldbeeren, Kirschen, Brombeeren, aber auch etwas Blumiges. Viele Weinliebhaber werden diesen Wein mit grossen Burgundern vergleichen wollen. Ein Gantenbein bleibt aber ein Gantenbein, ein Riese aus der Bündner Herrschaft, welcher keinen Vergleich mit anderen Anbaugebieten benötigt, um seinen grossartigen Charakter trotz klaren Unterschieden von einer Gemeinde zur nächsten zu beweisen. Frisch und bereits ausgewogen, Aromatik pur und verführerisch, Körper schlank und reintönig, Struktur homogen und fleischig, wow! Fassnoten sind natürlich noch vorhanden, werden sich aber schrittweise besänftigen. Generöse, konzentrierte Frucht im Gaumen. Die Säure liefert eine zusätzliche Frische und spielt aktuell die Rolle des bindenden Elementes. Eigentlich enthüllt sich die Komplexität im aktuellen Stadium mehr im Gaumen, da gibt es auch ein beeindruckendes Versprechen. Wiederum die bereits erwähnte Fruchtsüsse im köstlichen Abgang. 18+/20.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.