Kamptal DAC Reserve-Weine von ihrer schönsten Seite

Das Kamptal lädt ein: “Kostbares Kamptal” von 5. bis 7. September 2014. ”

  • “Kostbares Kamptal” nennt sich der vielfältige Veranstaltungs-Reigen rund um die Kamptal DAC Reserve-Weine des Jahrgangs 2013.
  • Zwischen Linz und Wien, nördlich der Donau gelegen, bieten am ersten September-Wochenende 25 Weingüter und Vinotheken den aktuellen Jahrgang, der sich nach einem Jahr der Reife nun wunderbar trinkbar zeigt, zum Kosten und Kaufen an.
  • Umrahmt werden die offenen Kellertüren von vielfältigen Wein-Kulinarien.

Besonders genussvoll lässt sich der aktuelle Jahrgang der Kamptal DAC Reserve-Weine von 5.-7. September im niederösterreichischen Kamptal verkosten

Wenn die Hitzewellen des Augusts allmählich versiegen, geht auch die Zeit der leichten Sommerweine zur Neige. Die langen, warmen Septemberabende im goldenen Licht der Spätsommersonne verlangen geradezu nach reifen, anspruchsvollen Begleitern – genau der richtige Zeitpunkt, um zu den DAC Reserve-Weinen aus dem Kamptal zu greifen. Grüner Veltliner Kamptal DAC Reserve und Riesling Kamptal DAC Reserve aus der aktuellen Ernte 2013 können jetzt verkostet werden. Wie ist der Jahrgang ausgefallen? Wie unterscheidet er sich von älteren Jahrgängen? “Kostbares Kamptal” bietet Weinliebhabern die Möglichkeit sich ihr eigenes Urteil zu bilden – und die Weingüter warten darauf, dass sich die Gäste quer durchs Sortiment degustieren.

Offene Kellertüren am Samstag, 6. und Sonntag, 7. September
Am ersten September-Wochenende sperren die Kamptaler Weingüter ihre Tore auf und präsentieren jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Kamptal DAC Reserve-Weine. Toller Service: Shuttledienst für den unbeschwerten Weingenuss innerhalb der teilnehmenden Orte für € 1 pro Person und Fahrt! Eintritt Offene Kellertür: € 30,- pro Person (davon € 15,- in Form eines Wein-Einkaufsgutscheines). Teilnehmende Winzer sind im Folder aufgelistet, Ticketkauf bei den Winzern vor Ort und in der Tourimusinfo Ursin Haus in Langenlois.

Wein-Kulinarien
Passend zu den sanft gereiften Kamptal DAC Reserve-Weinen wird an diesem Wochenende auch die Kulinarik so richtig zelebriert. Am Freitag, 5. September geht’s los. In einigen Weingütern sind Spitzenköche zu Gast und servieren hinreissende Speisen zu den Weinen. Andere laden zum Picknick in den Weingarten. Gasthöfe und Restaurants wiederum bieten spezielle Degustationsmenüs mit Weinbegleitung an. Einige Veranstaltungen sind an allen drei Tagen buchbar, manche an zwei Tagen, einige finden nur einmal statt. Ein ganz besonderes Highlight ist die erstmals stattfindende Sommelier-Matinée im Loisium am Sonntag Vormittag. Dabei philosophieren Spitzensommeliers aus Deutschland und Österreich im Rahmen einer genussvollen Podiumsdiskussion über die kulinarische „Paktfähigkeit“ der Kamptal DAC Reserve-Weine. Spitzenkoch Christian Petz serviert die dazu passenden Gerichte.

Alle Wein-Kulinarien sind zeitnah auf www.kamptal.at/kostbares-kamptal aufgelistet. Reservierungen jeweils bei den Veranstaltern.
Blättern Sie hier den Folder zu “Kostbares Kamptal” durch.

Der Zöbinger Heiligenstein bei Langenlois gilt als vinophiles Wahrzeichen des Weinbaugebiets Kamptal (Fotos: www.pov.at)

Das Kamptal
Das rund 3.800 Hektaren grosse Weinbaugebiet nördlich der Donau, zwischen Linz und Wien gelegen, zählt zu Niederösterreichs spannendsten Weingebieten. Viele der heimischen Top-Winzer sind im Kamptal beheimatet. Aus den Leitsorten Grüner Veltliner und Riesling entstehen auf Lehm-, Löss und Urgesteinsböden besonders harmonische und langlebige Weine. Seit dem Jahrgang 2008 keltern Winzer gebietstypische Kamptal DAC- sowie Kamptal DAC Reserve-Weine aus den Sorten Grüner Veltliner und Riesling. Abgesehen vom Genuss bester Weine lässt es sich in der Region bei zahlreichen, liebevoll geführten Heurigen und engagierten Gasthäusern und Restaurants hervorragend speisen und in Beherbergungsbetrieben unterschiedlichster Kategorien stilvoll übernachten. Vinophil und kulinarisch besonders empfehlenswert sind der jährliche “Kamptaler Weinfrühling” Ende April sowie “Kostbares Kamptal” Anfang September.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.