Fiori di Luce. Wein – Erde – Blätter

Fiori di Luce, so heißt die neue Kollektion dreier Vasen, die von Venini hergestellt werden für „Casa di Luce“, das Projekt, mit dem seit sechs Jahren die einzigartige und elegante Persönlichkeit dieses großen Weines durch exzellente Produkte italienischer Manufakturen zelebriert wird.

LUCE-2011_und_Fiori-di-Luce-(low)Nur zehn Exemplare werden von dieser Dreierserie hergestellt, und sie ist das Remake eines echten Venini-Klassikers: „Calla“. Diese Vase wurde von der schwedischen Designerin Tyra Lundgren entworfen und 1948 auf der Biennale in Venedig vorgestellt (später wurde sie zu einer Ikone der noblen Marke aus Murano).

Das Modell wurde nicht nur aufgrund seiner eleganten und weichen Form (die auch für Luce charakteristisch ist) ausgewählt, sondern auch weil Tyra Lundgren sich für ihre Kreationen, bei denen häufig Blumen, Blätter, Fische und Vögel im Vordergrund stehen, von der Natur inspirieren ließ.

Gemeinsamer Nenner der Dreierserie ist die Farbe Rot, die Farbe des Weines.
Die erste der drei Fiori di Luce heißt Vino: ein schillerndes, transparentes Rot, das mit der im 15. Jahrhundert in Murano erfundenen Opalino-Technik realisiert wurde. Die zweite trägt den Namen Terra: die Applizierung von Gold-Blättern auf der Opalino-Basis erinnert an die Unregelmäßigkeit der verschiedenen Substanzen des Erdbodens. Die letzte firmiert als Foglia, und bei ihrer Herstellung ersteht mit Hilfe der Fenicio-Technik das Netzwerk der Äderung der Weinblätter auf der Vase wieder.
Mit Fiori di Luce wird dem Wein Form gegeben: seine Essenz, die intensiven und lebhaften Farbschattierungen werden durch die Kunst des Glasbläsers interpretiert, die den flüssigen Wein in eine feste Materie verwandelt.

Soffio_di_Luce_1Nur Venini konnte diese Magie Gestalt annehmen lassen und mit Hilfe der drei verschiedenen Techniken zur Verarbeitung des Glases den Weg von Luce beschreiben.
„Ich bin sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit einem Symbol italienischer Kreativität und Kunst wie Venini“ kommentiert Lamberto Frescobaldi, der sich seit der Gründung persönlich um Luce kümmert. „Ich selbst bin ein großer Verehrer dieser Kunstwerke und besitze ein sehr bedeutendes Exemplar, das mir anlässlich meiner Hochzeit geschenkt wurde“.
Giancarlo Chimento, Präsident und CEO von Venini, sagt von sich, er sei „begeistert von der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Beide müssen unbedingt erhalten bleiben, ein italienisches Kulturgut, das weltweit bekannt gemacht werden sollte. Bisher sind es noch ziemlich wenige Produktionen, für die eine rein manuelle Fertigung durch erfahrene Handwerker charakteristisch ist, und das sind auch die Stärken unserer beiden Betriebe.“

LUCE DELLA VITE
1995 hatte die richtungsweisende Idee von Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi, zweier Protoganisten der modernen Önologie, fast etwas Visionäres. So wurde Luce aus der Taufe gehoben, ein charaktervoller Wein, der im Glas die jahrtausendealte Weinkultur und ein weltweit einzigartiges Gebiet, Montalcino, zum Ausdruck bringen sollte.
In dieser außergewöhnlichen Gegend erstrecken sich im Südwesten von Montalcino die 192 Hektar Landbesitz der Tenuta Luce della Vite, davon sind 77 Hektar mit Reben bepflanzt. Mit einer Höhenlage zwischen 350 und 420 Metern über dem Meeresspiegel gehört das Gut zu den höchstgelegenen der Gegend.
Lamberto Frescobaldi war von Anfang an mit dabei. Nach der gemeinsamen Festlegung der Produktionsrichtlinien hat er sich in besonderem Maße um die Anbaumethoden im Weinberg und die önologischen Praktiken gekümmert, angefangen bei der Pflege der Weinberge bis hin zur Kreation der Blends eines jeden Jahrgangs. Seit 2005, dem Ende des Joint Ventures mit Mondavi, ist Lamberto der Steuermann des Projektes. Luce della Vite ist seine persönliche Herausforderung als Unternehmer, der er sich mit viel Energie und Kompetenz widmet, um jene Werte aufrecht zu halten, die 18 Jahre zuvor zur Realisierung eines Traums geführt hatten. Luce war der erste Wein aus Montalcino, in dem Sangiovese und Merlot miteinander vermählt wurden. Die Schöpfer des Luce wollten die Struktur und Eleganz des Sangiovese mit dem runden und weichen Charakter des Merlots paaren, anfangs zu genau gleichen Anteilen. Ein Vorgehen, das allein vom Experimentiergeist motiviert war, um einen wirklich einzigartigen und für das Anbaugebiet innovativen Wein zu erhalten.
Luce ist das Aushängeschild der Tenuta Luce della Vite. Ein großer Wein, ein echter „Charakterkopf“ der modernen Önologie, ein Beispiel für Spitzenqualität und Einzigartigkeit des Made in Italy.

VENINI
1921 betreten zwei außergewöhnliche Persönlichkeiten die Bühne der Glasbläser von Murano: Giacomo Cappellin und Paolo Venini. Sie legten den Grundstein für jene stilistische Identität, die den Betrieb noch heute auszeichnet. 1925 wurde die V.S. M. Venini & C. gegründet, die unter der künstlerischen Leitung des Bildhauers Napoleone Martinuzzi neue Ideen und Techniken einführte und damit experimentierte. Ab 1932 spielte Paolo Venini eine immer wichtigere Rolle in der künstlerischen Leitung des Betriebes.
Er ergriff die Initiative zur innovativen Zusammenarbeit mit Künstlern, Architekten und Designern seiner Zeit wie Tomaso Buzzi, Carlo Scarpa, Lancia, Pulitzer und nach dem Krieg mit Gio Ponti und Fulvio Bianconi. Neben den originellen künstlerischen Kreationen entstanden neue Produktgruppen wie die berühmten Lampen, die häufig für große öffentliche oder private Projekte bestimmt waren. Der Forschergeist des Gründers, die Zusammenarbeit mit den Protagonisten der Kunstwelt, des Designs und der Architektur – darunter Alessandro Mendini, Fabio Novembre, Matteo Thun und Tadao Ando – die Forschung, die Einführung neuer Produktionstechniken zählen zu den permanenten, charakteristischen Eigenschaften in der Geschichte des Unternehmens, das seit Dezember 2001 zur Gruppe Italian Luxury Industries gehört, einer Gesellschaft, die den Unternehmern Giancarlo und Gabriella Chimento sowie Guliano und Guglielmo Tabacchi gehört.
Und so kann die Magie der Glasbläserkunst von Murano weiter ihren Zauber entfalten.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.