TARTE TATIN (gestürzter Apfelkuchen)

Zum Riesling Auslese Erdener Treppchen 2012 vom Dr. Loosen empfehlen wir eine Tarte Tatin…

Zubereitung: ca. 30 Minuten
1 Blech von 28 cm Ø

Zutaten

  • 80 g Zucker (es kann alternativ weniger Zucker genommen werden, z.B. 50 g Zucker, dafür zusätzlich 2 EL Honig oder eingedickter Birnensaft)
  • 30 g Butter
  • 3 – 4 mittelgrosse Äpfel, gerüstet, geschält, entkernt, in Schnitze geschnitten (je nach Grösse der Äpfel 4-5 Äpfel verwenden). Mit Vorteil eine Sorte, die nicht verkocht sowie genügend Säure hat (z.B. Boskop)
  • 250 g Blätterteig
  • Mehl zum Auswallen

Zubereitung
Zucker in einer Pfanne karamellisieren, aber nicht zu dunkel werden lassen. Butter beifügen, schmelzen lassen, mischen. In das vorher eingefettete Blech giessen. Gleichmässig im Blech verlaufen lassen. (alternativ kann der Zucker im Blech direkt karamellisiert werden). Gerüstete und in Schnitze geschnittene Äpfel ziegelartig im Blech über dem vorhin im Blech verteilten, karamellisierten Zucker auslegen.

Den Teig auf wenig Mehl rund auswallen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Auf die vorhin im Blech ausgelegten Äpfel legen. Den überlappenden Teig abschneiden. Den Rand gut andrücken. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 20 Minuten backen. ( wenn der Teig noch relativ blass ist, länger)

Einige Minuten auskühlen lassen. Die Tarte auf einen Teller oder eine Platte stürzen. In Stücke schneiden und lauwarm oder ausgekühlt geniessen.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.