Clos du Clocher 2010, Pomerol

So fein kann ausgereifter Merlot schmecken! Ob schliesslich die grossen Experten und Weinjournalisten diesen Wein mit 17/20 (R. Gabriel), 90/100 (R. Parker), 17-18/20 (M. Bettane & T. Desseauve) oder 17.5/20 (Vinum) bewerten spielt dabei keine Rolle.

clocher10Die Nase bietet zugleich eine gewisse Klasse und viel Sex-Appeal. Düfte frisch pürierter Erdbeeren, welche mit fein kandierten Himbeeren gemischt worden sind (erste Nase), aber auch saftige, schwarze Kirschen und Mokka, Edelholz und nicht zuletzt delikate Würze (zweite Nase) bewegen dazu, den Wein zu verkosten. Etwas später entwickeln sich florale Aromen im Bouquet, so wie u.a. Veilchen und Trüffel. Das Ganze bleibt aktuell trotzdem sehr elegant und zurückhaltend.

Der Gaumen wirkt zwar eher unkompliziert, er bietet aber auch sehr viel Spass. Man denkt sofort an eine verbesserte Version der Mon Chéri, in Schokolade eingelegte Kirschen. Die Säure ist auch weniger markant. Dieser Gaumen ist ausgefeilt, reintönig und doch präzis. Die Zusammenstellung zwischen der Frucht und den feingliedrigen Tanninen, der gut eingebundene Alkohol, der Schmelz und der Geschmack bilden umso mehr Eigenschaften eines gelungenen Erzeugnisses für ein unmittelbares Vergnügen oder einen späteren grossen Moment im Leben. Der Abgang muss sich allerdings noch beruhigen und mehr Schmelz bieten. Also sich im Fortbestand des Gaumens positionieren.

Der Clos du Clocher 2010 ist ein toller Wein für preisbewusste Weinliebhaber, welcher auch die Konsumenten überzeugen wird, welche mit Bordeaux nicht viel anfangen können.

17.75/20

Der Wein ist u.a. bei Ullrich für CHF 45.- und bei Vogel Vins für CHF 44.50 erhältlich.

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.