Douro Boys jubeln: Sensationserfolg der Versteigerung zum 10. Jubiläum

Die portugiesische Winzergruppe „Douro Boys“ kreierte anlässlich ihres 10jährigen Bestehens gemeinsam eine Rotweincuvée und einen Vintage Port. Insgesamt tausend Magnums der beiden Weine wurden im Rahmen einer Auktion  am 13. September lanciert – und erzielten die sensationelle Summe von mehr als 300.000 Euro.

Mit Zuschlagspreisen von bis zu € 1.000,- pro Magnum haben die fünf Weingüter – Quinta do Vallado, Niepoort, Quinta do Crasto, Quinta do Vale D. Maria und Quinta do Vale Meão – ein überraschend hohes Ergebnis bei der Auktion ihrer Jubiläumsweine erreicht. „Für die beiden Blends hat jedes Weingut ein besonders gutes Fass zur Verfügung gestellt, so dass das Ergebnis eine exquisite Synthese von fünf unterschiedlichen Terroirs im Dourotal darstellt. Damit stehen wir einerseits in der langen Blend-Tradition des Douro, andererseits kreierten wir damit zwei so herausragende Weine, die – wie das Auktionsergebnis zeigt – schon jetzt Kultstatus haben.“, erklärt Miguel Roquette von der Quinta do Crasto.

Die Versteigerung leitete Peter Mansell (Christie’s), der auf die hervorragende Qualität des Jahrgangs 2011 verwies und der in etwas mehr als einer Stunde Fach– und Privatkunden aus 14 Ländern den Zuschlag für die rund 1000 Magnums erteilte.

Die Komplexität des Douro
Der Rotwein „Douro Boys Cuvee 2011“ verbindet grosses Reifepotential mit unverwechselbarem Douro Charakter, Tiefgang und Konzentration mit Frische und Lebendigkeit, dichte Tannine mit satter Frucht, Kraft mit Vitalität. Die Cuvée bezieht die strukturierte Eleganz von der Quinta do Vallado, die kompromisslose Frische von Niepoort, die charmante Frucht von der Quinta do Crasto, die aristokratische Mineralität von der Quinta Vale D. Maria und die faszinierende Fülle von der Quinta do Vale Meão.

Ein Vintage für die Ewigkeit
„Der Vintage Port 2011 ist ein grosser Klassiker, der zweifellos an die Tradition der 70er Jahre anschliesst.“, freut sich Dirk Niepoort. „Wir haben uns hier nicht auf die neue Mode der jung zu trinkenden Vintages eingelassen, sondern ganz bewusst einen Blend gewählt, der echten Portweinkennern grosse Freude bereiten wird. Dieser Port sollte mindestens 15 Jahre reifen, um sich dann so richtig entfalten zu können. Es ist ein Vintage für die Ewigkeit!“

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.